GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Naruto - Ultimate Ninja 3: Review

  Playstation 2 

Naruto ist die auf dem gleichnamigen Manga von Masashi Kishimoto basierende TV-Zeichentrickserie. Ausgestrahlt wird sie in Deutschland zur Zeit auf RTL 2, jedoch wieder einmal nur in einer extrem verstümmelten Fassung. Und genau wie bei der in die Jahre gekommene beliebte Serie Dragonball, wurde auch der vorlaute Ninjabengel aus Konohagakure bereits mehrmals versoftet. Jüngstes Beispiel ist Naruto: Ultimate Ninja 3 von Banzai Namco. Kann dieses Spiel Fans der erfolgreichen Serie begeistern, oder handelt es sich hier nur um eine weitere Manifestierung der Vermarktungspolitik?

Naruto gegen den Rest

Bei Ultimate Ninja spielt ihr die Geschichte des Animes bis zu Sasukes Flucht, inklusive dem bereits im Einleitungsvideo angedeuteten Kampf zwischen Sasuke und dem Titelhelden. Daneben gilt es den ultimativen Wettkampf, in dem ihr als Naruto frei in Konohagakure herumziehen könnt, zu bestehen. Diese Geschichte hat nichts mit dem Anime oder Manga gemein und wurde extra für das Spiel geschrieben. Ihr könnt in dem Ninjadorf entweder verschiedene Missionen bestreiten, um an Geld, Erfahrungspunkte und neue Attacken zu kommen, oder aber ihr stellt euch gleich dem Wettkampf.

Dieser wurde vom fünften Hokage, Tsunade, ausgerufen und erlaubt es dem Gewinner, einen Wunsch zu äussern, der von allen Dorfbewohnern wie ein Gesetz zu befolgen ist. Klar, das Naruto seinen ganz speziellen Wunsch, der neue Hokage zu werden, durch den Sieg endlich erfüllen möchte. Aber so einfach geht dies natürlich nicht, denn zuerst müssen den Kontrahenten genügend blaue und rote Kristalle abgeluchst werden. Das Besondere an dem Wettkampf ist die Tatsache, dass alle Ninjas, egal welchen Status sie haben, teilnehmen dürfen. Im Klartext heisst es, dass auch die besten Ninjas, so genannte Jonin, sich an dem Wettkampf beteiligen, neben den Genin und Chunin.

Lass den Fuchsdämon in dir raus

Der eigentliche Schwerpunkt des Spiels liegt natürlich in den Kämpfen, welche wie in einem Prügelspiel ausgetragen werden. Dabei ist die Steuerung sehr simpel gehalten worden und für Einsteiger geeignet. Ihr habt je einen Knopf zum Springen, zum Einsetzen von Gegenständen und mit einem weiteren Knopf könnt ihr euren Gegner verkloppen. Weiterhin könnt ihr zwischen euren Gegenständen wählen, euren Spezialangriff vorbereiten und gegnerische Angriffe blocken.

Gekloppt wird dann in zweidimensionalen Arenen mit mehreren Ebenen, auf die ihr ausweichen könnt. Zudem stehen in einer Arena Objekte herum, die ihr zerstören könnt, um so an Gegenstände zu kommen, die ihr im Kampf einsetzen könnt. Standardmässig besitzt jeder Ninja schon seine Wurfsterne, mit denen er aus der Distanz seine Gegner bewerfen kann. Grossen Schaden richten sie allerdings nicht an, stören eure Gegner aber bei ihren Jutsus.

Naruto - Ultimate Ninja 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Schneider


Naruto---Ultimate-Ninja-3


Naruto---Ultimate-Ninja-3


Naruto---Ultimate-Ninja-3


Naruto---Ultimate-Ninja-3


Daniel Schneider am 23 Sep 2008 @ 23:20
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen