GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Obscure II: Review

  Playstation 2 

Survival-Horror-Fans werden sich mit Sicherheit noch an Hydravisions Werk Obscure erinnern, welches vor rund drei Jahren für PC, Xbox und PS2 veröffentlicht wurde. Trotz ein paar innovativer Ideen und einer interessanten Story konnte das Spiel damals leider nicht mit hochkarätigen Genrevertretern wie Resident Evil, Silent Hill und Project Zero mithalten. Ob die Entwickler beim zweiten Teil aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben, klärt unser Review.

Die Story von Obscure II ist zwei Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils angesiedelt und beginnt mit Stan Jones, der nach den schrecklichen Ereignissen an der Leafmore Highschool verrückt geworden ist und ins Gefängnis gesteckt wurde. Nun ist er wieder frei und versucht an der Fallcreek Universität ein neues Leben zu beginnen. So richtig will ihm das allerdings nicht gelingen. Denn schon bald passieren auch hier äusserst seltsame Dinge, die erneut im Zusammenhang mit einer mysteriösen Pflanze stehen. Wie sich bald herausstellt, verwandelt diese alles und jeden an der Universität in bösartige Monster, die nur eins im Sinn haben: Töten! Die Einzigen, die nicht infiziert wurden, sind sechs Studenten, deren Leben nun in euren Händen liegen.

Obscure II Bild

Zu sechst

Wie schon im Vorgänger steuert ihr auch bei Obscure II wieder mehrere Charaktere, welche stets zu zweit unterwegs sind. Erfreulich ist dabei vor allem, dass jederzeit ein menschlicher Mitstreiter in die Rolle des virtuellen Begleiters schlüpfen kann. Spielt ihr alleine, wird dieser ganz einfach vom Computer gesteuert, was dank der geschickten KI ebenfalls sehr gut funktioniert. Allerdings übernimmt diese nur das Kämpfen für euch. Rätsel müsst ihr also nach wie vor alleine lösen. Da diese grösstenteils nicht sonderlich anspruchsvoll ausgefallen sind, dürften sie allerdings selbst für unerfahrene Zocker keine allzu grosse Herausforderung darstellen. Wichtig sind hier allem die individuellen Fähigkeiten der sechs Studenten, welche gezielt eingesetzt werden müssen, um überhaupt weiterzukommen. So kennt sich Mei beispielsweise bestens mit Computern und elektronischen Schlössern aus, während Amy alle möglichen Geheimschriften lesen kann. Der sportliche Corey ist hingegen ein echtes Kletterass.

Obscure II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter


Obscure-II


Obscure-II


Obscure-II


Obscure-II


Tim Richter am 16 Okt 2007 @ 19:21
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen