GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Race Driver - GRID: Review

  Playstation 3 

Mittlerweile gibt es Rennspiele wie Sand am Meer. Doch auch hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Angefangen bei totalen Rohrkrepierern bis hin zum Edelraser ist in diesem Genre alles vertreten. Gerade zu letzterem zählt sich schon seit langem die Race Driver-Serie. Mittlerweile haben die Jungs und Mädels von Codemaster die DTM-Lizenz wegfallen lassen und hetzen euch nun in einer fiktiven Karriere um den Erdball. Ob der neueste Spross der Serie dadurch profitiert oder ob es ein Fehler war, erfahrt ihr in unserem PS-starken Test! Anschnallen, Gaspedal durchdrücken und ab geht die wilde Fahrt!

Nur noch wenige Meter, und der Ruhm gehört uns. Eine weitere Strassenschlacht geht zu Ende und wir krönen uns erneut zum Sieger und heimsen die fette Siegesprämie und das süsse Mädchen ein. Der Motor unseres Rasers dröhnt aus den letzten Rohren, die Kolben schiessen fast durch die Motorhaube, der Lack ist lädiert und die Stossstangen hängen nur noch halbherzig an der Karosserie. Wir sehen aus der Ferne schon das Zielgelände doch dann passiert es: Vor einer engen Schikane verbremsen wir uns und fahren zu schnell in die Kurve. Durch dieses Ungeschick landen wir mit Vollgas in der Leitplanke und sehen unser Auto in seine Einzelteile zerbersten. Was bei Genrekollegen wie Project Gotham Racing oder Gran Turismo gleichbedeutend mit einer sicheren Niederlage ist, bedeutet bei Race Driver: GRID noch längst nicht das Ende eurer Triumph-Träume. Dank des neuen und extrem coolen Zeitsprung-Features könnt ihr nämlich auf Tastendruck jederzeit das Replay aktivieren, zurückspulen und an der von euch gewünschten Stelle wieder einsteigen. Da man neue Features in einem Spiel benutzen sollte, machen wir es auch: Wir reisen einige Fahrsekunden zurück und bremsen nun an der richtigen Stelle. Kurze Zeit danach krachen wir mit Vollgas über die Ziellinie und gewinnen die Meisterschaft!

Dieses neue Feature ist längst nicht das Coolste, was euch im neuen Codemasters-Meisterwerk erwartet. Denn die Rennspiel-Profis tischen euch ein realistisches, aber extrem unterhaltsames Motorsport-Spektakel auf, das sich auf das konzentriert, wonach alle streben: spannende und toll inszenierte Rennen inklusive der vollen Dosis Spielspass. Wer jedoch auf Tunings à la Forza Motorsport 2 oder Need for Speed steht, der könnte von GRID eventuell ein wenig enttäuscht werden. Denn das obligatorische Aufmotzen ist einfach weggelassen worden. Wenn ihr euch dem Karriere-Modus widmet, was gleichzeitig das Hauptaugenmerk des Titels ist, geht es gleich von der ersten Minute an voll zur Sache. Wenn ihr eure erste Fahrt in einem PS-starken Muscle Car übersteht, seid ihr schon mit der GRID-Welt verschmolzen.

Race Driver - GRID
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Tags:
G.R.I.D.

Race-Driver---GRID


Race-Driver---GRID


Race-Driver---GRID


Race-Driver---GRID


Daniel Hanin am 25 Jun 2008 @ 17:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen