GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rayman M: Review

  Playstation 2 


Ubi Soft verlieh dem neusten Teil der erfolgreichen Rayman-Reihe den geheimnisvollen Namen

Rayman M

. Jetzt fragt ihr euch sicher was das M im Namen bedeutet. Also, das M steht hauptsächlich für Multiplayer (aber auch noch für Mailand bzw. Montreuil) und wer oder was Rayman ist brauche ich euch ja wohl nicht zu erklären. Wie... ihr könnt immer noch nichts damit anfangen? Na dann kann euch geholfen werden, denn hier in unserem Test erfahrt ihr, um was es sich bei diesem Titel handelt, und was das Multiplayer im Namen der berühmten Jump and Run-Reihe Rayman zu suchen hat!



Rayman M - wie bitte?

Ja, bei Rayman M handelt es sich tatsächlich um ein Multiplayerspiel! Zwar lässt sich Rayman auch immer noch problemlos alleine spielen, dennoch ist eigentlich der Multiplayer mit bis zu vier menschlichen Spielern das Spassige an der Sache. Die Welten in der ihr euch bewegt sind jetzt auch nicht mehr so immens gross wie wir sie aus Rayman Revolution kennen, dafür aber mit massenweise Beschleunigungsfeldern, Hindernissen und mysteriösen Hebeln bestückt. Ausserdem gilt es in Rayman M keine Rätsel mehr zu lösen, sondern vielmehr müsst ihr eure Geschicklichkeit, Ausdauer und euren Sportgeist unter Beweis zu stellen. Oder kurz gesagt: Rayman M ist aufgebaut wie ein normaler Funracer, mit dem Unterschied, dass dieses Spiel kein billiger Abklatsch ist, sondern viele neue, innovative Elemente beinhaltet und man die Rennen zudem zu Fuss anstatt in einem Wagen bestreitet.

Einige Infos zum Spiel / zur Steuerung

Hat man das witzige Intro betrachtet, so gelangt man gleich ins gelungene Menü. Wie im Spiel selbst, kann man auch im Menü ausschliesslich mit dem linken Analog-Stick navigieren. Das ganze Menü ist dabei ständig in einem gewissen Layout gehalten, welches eine Art Sonnensystem darstellen soll. So reist man nach jedem abgeschlossenem Menüpunkt durch dieses Sonnensystem zum nächstgelegenem Menü, was wirklich einfach nur geil aussieht.

Aber genug zum Menü, schauen wir uns doch lieber mal die verschiedenen Charakter an. Unter diesen sind nämlich neben unserem Liebling Rayman auch noch Globox, Klingenbart, Klingenbarts Kampfroboter und die zwei kleinen Streithammel im Huckepack vertreten. Grundsätzlich haben alle Charaktere die gleichen Fähigkeiten. Also jeder kann fliegen (sei das nun mit den Propellerohren von Rayman, oder mit aufgeblasenem Bauch, wie es Globox macht...) und rennen, nur sind nicht alle gleich gut in den einzelnen Disziplinen. Zudem gibt`s noch vier weitere Charaktere, welche allerdings erst freigespielt werden müssen.

Die Steuerung mag euch sowie auch das ganze Spiel anfangs sehr komisch vorkommen, allerdings merkt man nach längerem spielen, dass diese sehr gut programmiert wurde. Durch die vielen Modi (dazu später mehr) und deren verschiedenen Möglichkeiten, hat die Steuerung natürlich etwas gelitten, dennoch kann man eine einheitliche, gut gelungene Tastenbelegung erkennen, was doch sehr positiv ist! Trotzdem ist die Steuerung so komplex, dass ich jetzt nicht näher darauf eingehen möchte.

Rayman M
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Rayman-M


Rayman-M


Rayman-M


Rayman-M


Admin am 11 Mrz 2005 @ 07:39
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen