GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rayman Revolution: Review

  Playstation 2 


Nach dem PC, der PlayStation, dem N64, dem Dreamcast und dem Game Boy kommt

Rayman

nun auch endlich auf der PlayStation 2 zu einem 3D-Abenteuer. Zwar unterscheiden sich die einzelnen Versionen nicht sonderlich voneinaner, ob die Umsetzung auf Sony`s schwarze Kiste jedoch genauso wie die anderen Versionen überzeugen kann, lest ihr in unserem Review.



In Frankreich ist Rayman schon ein Held und bekannt bei Jung und Alt, wie der Pumuckel in Deutschland. An Tankstellen, in Supermärkten und im Kinderzimmer hat er bereits Einzug gehalten. Zwar gibt´s auch in der Schweiz schon den ersten Teil, aber so richtig kennt ihn keiner. Das will Ubi Soft mit dem zweiten Teil nun endlich ändern.

Das Ende der Welt naht...

Dunkle Wolken ziehen über der verträumten Insel auf. Admiral Klingebart und seine Roboterarmee sind aus den Tiefen des kalten Weltraums hervorgedrungen und haben den Primordialen Kern zerstört. Dieser Kern gibt dem Eiland seinen Frieden und Rayman seine Zauberkräfte. Doch nun, wo er zerstört wurde, herrscht das Dunkle auf der Insel. Die Bewohner wurden versklavt, oder sind geflohen. Hühner legen nur noch tote Eier, aus denen Zombiekücken schlüpfen und Klingebarts Piraten verbreiten überall Angst und Schrecken. Zu allem Übel wurde Raymans Feenfreundin Ly gefangengenommen und Rayman hat keine Chance sie zu retten, da auch er als Sklave auf dem Schiff der Piraten festgehalten wird. Doch die Rettung scheint zu nahen. Und zwar in Form von Globox, Raymans bestem Freund. Zwar ist auch er von den Piraten geschnappt worden, doch hat er eine Silberlum von Ly in seinem Maul versteckt, die Rayman einen Teil seiner Kräfte zurückgibt. Mit seinen neu erworbenen Kräften kann Rayman sich nun aus seinem Gefängnis befreien und auf die Suche nach 1000 Lums machen, die bei der Zerstörung des Primordialen Kerns über die ganze Insel verteilt wurden. Nur wenn er sie alle findet, kann er seine Heimat aus der Unterjochung befreien und Frieden und Freiheit wiederherstellen...

Viel, viel Abwechslung

Nachdem sich Rayman endlich aus seinem Gefängnis berfreit hat, landet er auf einer blühenden Wiese inmitten von plätschernden Bächen und bunten Schmetterlingen. Doch der Schein trügt. Dieser erste Abschnitt stimmt den Spieler erst auf das bevorstehende Abenteuer ein und vermittelt ihm einen ersten Eindruck von der Steuerung. Die Hilfestellungen gibt dabei das gesamte Spiel über ein eigenartiges Grinsgesicht namens Murfy. Er erklärt Rayman, wie man schwimmt, Wände hinaufklettert oder Gegner ausschalten kann. Dafür verwendet Rayman seine Faust, mit der er eine Art Energiebälle verschiessen kann. Sobald man also die ersten fünf Lums eingesammelt hat, einige einfachere Sprungpassagen passiert, und den Weg zu den Kleinlingen gefunden hat, beginnt das Abenteuer. Die Kleinlinge sind ein Volk von Zwergen, die von Klingebart in Käfige eingesperrt wurden und Rayman mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Rayman Revolution
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Rayman-Revolution


Rayman-Revolution


Rayman-Revolution


Rayman-Revolution


Admin am 11 Mrz 2005 @ 07:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen