GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SOCOM II: Review

  Playstation 2 


Im Taktikshooter SOCOM 2: U.S. Navy Seals seid ihr mit einem vierköpfigen Spezialkommando in den Krisengebieten der Welt unterwegs, um dem internationalen Terrorismus das Handwerk zu legen. Der Vorgänger überzeugte mit einer spannenden Kampagne und einem genialen Online-Modus. Jetzt ist der zweite Teil erschienen, mit besserer Grafik, neuen Missionen und optimiertem Multiplayer Modus. Wenn nämlich die sonst friedlichen GBase Redakteure kommandierend vor ihren Konsolen sitzen, ist SOCOM Zeit!



Gameplay

SOCOM 2: U.S. Navy Seals ist wie sein Vorgänger ein reinrassiger Taktikshooter. Ihr kommt also mit sinnlosem Geballer nicht weit, sondern müsst euch anschleichen und eure Gegner auf geschickte Art und Weise ausschalten oder umgehen. Rambos sollten deshalb den Schwierigkeitsgrad herunterschrauben, um auch eine Chance zu haben. Während den 12 Missionen des Einzelspielermodus reist ihr um die ganze Welt und besucht Albanien, Brasilien, Algerien und Russland. Dabei habt ihr teilweise Unterstützung von der russischen Spetnaz oder der britischen SAS. Vor jedem Einsatz werdet ihr während einem kurzen Briefing über die momentane Situation informiert und könnt euer Team mit Waffen und Granaten ausrüsten. Es stehen euch dabei rund 20 verschiedene Wummen zur Verfügung, von der Pistole über das Maschinengewehr bis zum Snipergewehr. In den abwechslungsreichen Missionen müsst ihr den Terroristen das Handwerk legen und beispielsweise ein Munitionslager in die Luft sprengen. SOCOM 2 spielt sich dabei fast gleich wie sein Vorgänger. Ihr seid wieder zu viert unterwegs, wobei ihr euren Kollegen entweder per Tastenkommandos oder Headset Befehle erteilen könnt. Die deutsche Spracheingabe funktioniert erneut recht zuverlässig. Durch die vielen Kommandos könnt ihr auf viele verschiedene Arten vorgehen und eure Kollegen beispielsweise auf einer erhöhten Stellung platzieren, damit sie euch Feuerschutz geben können. Ihr solltet allgemein eher unauffällig agieren, damit ihr keinen Alarm auslöst und möglichst oft Gebrauch von eurer "Tacmap" machen, die euch nebst einer Karte auch die Position eurer Teammitglieder und die Missionsziele anzeigt. Ihr müsst die Missionsziele relativ gewaltlos erledigen, um am Schluss der Mission eine gute Bewertung zu erhalten. Werdet ihr aber trotzdem mal entdeckt, müsst ihr euch verstecken oder die Situation mit Waffengewalt lösen. Die Gegner agieren dabei ziemlich gut und gehen auch mal in Deckung. Neu könnt ihr auch Gebrauch von MG-Stellungen machen, wodurch ihr ohne Probleme einige Gegner ausschalten könnt. Die Leichen der Terroristen müssen stets versteckt werden, damit die restlichen Gegner nicht misstrauisch werden. Ein grosser Kritikpunkt ist die Tatsache, dass SOCOM 2 nur am Ende jeder Mission speichert. Werdet nämlich ihr oder zwei eurer Mitstreiter getötet, müsst ihr die Mission erneut beginnen, was zu ziemlichen Frustmomenten führen kann, wenn kurz vor Ende einer Mission etwas schief läuft.

SOCOM II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

SOCOM-II


SOCOM-II


SOCOM-II


SOCOM-II


Admin am 11 Mrz 2005 @ 08:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen