GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Saw II: Review

  Playstation 3 

Jigsaw will ein Spiel spielen. Das ist schön für ihn, interessiert aber immer weniger Kinogänger - und auch Spieler. Denn vor ein paar Jahren kam die Versoftung der Sadisten-Horrorreihe auf den Markt und überzeugte nicht alle. Zwar hatte man es tatsächlich geschafft, das düstere Setting und die Beklemmung der Zelluloidvorlagen einzufangen. Doch Rätseldesign und Gegnerverhalten waren nicht zeitgemäss. Und viel zu oft fühlte man sich an Rockstars> Manhunt erinnert, jenes Werk, das quasi stilprägend war für die exzessiven Gewaltorgien in Spielen der letzten Jahre.

Saw - um was geht es da?

Wer die Filmvorlagen nicht kennt, für den fassen wir ganz kurz die Rahmenhandlung zusammen: Jigsaw ist ein psychopathischer Bastard. Als Mensch sterbenskrank und dem Tod sicher ein baldiger Begleiter, versucht er den Menschen mit seinem Alter Ego den Wert des Lebens beizubringen. Wo andere blumige Vorträge halten, lässt Jigsaw mit Hilfe einiger Gehilfen Leute gefangen nehmen und in "Spielen" antreten. Herausforderungen, in denen man seine eigenen Grenzen überwinden muss - zum Beispiel in ein Becken voller benutzter Junkiespritzen greifen, um einen Schlüssel unter Zeitdruck herauszuholen, der dann eine Tür öffnet. Oder sich nackt durch Stacheldraht kämpfen, um eine (noch) geöffnete Tür zu erreichen, die sich ansonsten für immer schliesst. Stirbt das Opfer, wird es zumeist erst Wochen nach dem Ableben gefunden. Überlebt es, hört es jenen berühmten Satz Jigsaws, der legendär geworden ist: "Die meisten Menschen sind so undankbar dafür, dass sie noch leben. Aber du nicht...nicht mehr!"

Saw II Bild
Das mag krank klingen - ist es auch -, bot aber im Kern eine sehr gut durchdachte Story. Und während das Debüt noch auf einen cleveren Storytwist setzte und die endgültige Lösung in den letzten Minuten gekonnt zusammensetzte, verlagerte sich der Schwerpunkt in den Nachfolgern zunehmend auf Spiele. Je drastischer, desto besser, so wohl das Credo der Filmfirma. Es blieb nicht mehr viel übrig, ausser die Schau am Unmenschlichen. Zumindest die Entwickler wird es gefreut haben - eignen sich solche Szenarien doch erheblich besser für ein einfaches Action-Adventure als aufwendige storybasierte Abenteuer. Das erste Saw-Spiel liess euch in die Rolle von Detective Tapp schlüfen (dargestellt von Danny Glover im Debütfilm) und aus einer Irrenanstalt ausbrechen.

Teil 2

Der Nachfolger reicht den Stab weiter zu Tapps jungem Sohn, der angehender Ermittler ist und sich alsbald nicht nur mit den Tatorten Jigsaws, sondern mit dem Meister höchstpersönlich konfrontiert sieht. Im Verlauf der nächsten sechs bis acht Stunden löst ihr allerhand Rätsel und versucht nicht nur euer Leben zu retten, sondern euch auch an Jigsaw zu rächen - für den Psychoterror, den er euch antut.

Saw II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Wendorf


Saw-II


Saw-II


Saw-II


Saw-II


Daniel Wendorf am 30 Nov 2010 @ 07:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen