GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SingStar: Review

  Playstation 3 

Werft eure Gitarren in die Ecke, packt eure Mikrofone wieder aus und ölt eure Stimmbänder. Es ist wieder Zeit, euren inneren Superstar rauszulassen. Es ist wieder an der Zeit, euren Kollegen zu zeigen, welches Gesangtalent in euch steckt. Freut euch wieder auf herzhafte Lacher, peinliches Gekicher und lustige Stunden mit euren Freunden. Sony hat endlich ihr preissgekröntes Musikspiel SingStar auch für die PlayStation 3 veröffentlicht. Wir verraten euch, ob sich das Warten gelohnt hat. Bühne frei!

Eine kleine Information vorab, als Hilfe, wenn es um die Wahl zwischen Bundle oder dem normalen Spiel geht: Wer noch die alten Mikros von der PlaySation 2 hat, kann das Geld sparen, denn diese verrichten auch zusammen mit der nächsten Generation weiterhin zuverlässig ihren Dienst. Eine Neuanschaffung dürfte wohl erst durch die angekündigte kabellose Version interessanter werden. Auch sonst bleibt mal wieder vieles beim bewährten Alten, so etwa die Auswahl der Modi. Die Nachwuchsbarden duellieren sich, singen zu zweit fürs gemeinsame Punktekonto oder bilden Teams aus je bis zu vier Teilnehmern für spassige Party-Varianten wie "Gib das Mikro weiter". Neulinge oder weniger wettkampforientierte Naturen wagen ganz ohne Punktedruck ein Ründchen im Übungsmodus. Vernachlässigt wurde erneut das Einzelspielervergnügen, denn eine Karriere wie im ersten Teil haben die Entwickler dem Neuzugang nicht gegönnt.

SingStar Bild

Allen Varianten gemeinsam - und aus sämtlichen Vorgängertiteln bekannt - ist die Funktionsweise, die im Folgenden deshalb auch nur kurz angerissen wird: Auf dem Bildschirm sind Melodie-Linien für die Töne zu sehen, die es möglichst genau zu treffen gilt. Liegt man bei Höhe oder Rhythmus daneben, sind die Abweichungen deutlich zu erkennen und man sollte schleunigst nachkorrigieren. Allerdings gibt sich das Spiel wie gewohnt auch klaglos mit gesummten Tönen zufrieden. Hauptsache, die Melodie stimmt. Nach jeder Zeile wird eine kurze Bewertung angezeigt, gemeisterte schwierige Töne oder lange korrekte Passagen bringen Extrapunkte und am Ende erfolgt die Einteilung in Kategorien wie "Unmusikalisch" oder "Superstar", mitsamt eventuellem Highscore-Eintrag. Damit die Sache auch für Anfänger nicht zu deprimierend wird, sind drei Schwierigkeitsgrade mit unterschiedlich strenger Bewertung vorhanden.

SingStar
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

Tags:
Sing Star

SingStar


SingStar


SingStar


SingStar


Daniel Hanin am 15 Feb 2008 @ 16:17
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen