GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SingStar The Dome: Review

  Playstation 2 

Irgendwie singt doch jeder gerne, oder? Der eine trällert gerne unter der Dusche und der andere vielleicht im Auto. Wie haben sich die Menschen da gefreut, als das erste SingStar-Spiel zum Kauf angeboten wurde. Mittlerweile ist der dritte Teil im Handel und wir fragen uns dabei natürlich, wieviel Spass macht Karaoke noch immer?

Wie funktioniert das Ganze?

Wer bereits die ersten beiden Teile kennt, weiss über das Spielprinzip bescheid. Alle anderen sollten jetzt genau aufpassen. Ganz zu Anfang sollte natürlich feststehen, wieviele Sänger sich beteiligen. Ja, meist möchten die ganz Schüchternen erst später dazustossen.

Nun gibt es verschiedene Varianten, je nachdem wie viele Sänger vorhanden sind. Beginnen wir mit einem einzelnen Karriere-Künstler. Dieser wählt entsprechend den Solomodus aus und gelangt damit in die Auswahl der Songs. Jetzt kann er alle Lieder hintereinander weg aussuchen, nur die Lieblingsstücke herauspicken oder aber per Zufall ein Lied wählen.

Sobald ein Lied gestartet wird, beginnt das dazugehörige Video abzulaufen. Nun erscheint am unteren Rand des Bildschirms der Text, der vom Sänger passend eingebracht werden sollte. Um den richtigen Einsatz zu erhalten, erscheint ein blauer Balken, der anzeigt, wann die Textzeile zum Singen beginnt. Anhand der zuvor ausgesuchten Schwierigkeit wählt nun die Konsole aus, wie gut der Sänger den Ton getroffen hat. Für richtig gesungene Passagen gibt es Punkte. Zeitweise werden die Tonbalken glitzernd dargestellt. Trifft man dann die richtige Höhe, gibt es eine ganze Menge Punkte.

Dieses Spielprinzip ist aus den älteren Versionen nur allzu bekannt und sollte auch für keinen mehr ein Problem zwecks der Handhabung sein. Wer singt schon gerne alleine? Im Duett oder Duell geht es gegen den besten Freund zur Sache.

Aufpeppen der anderen CDs

Wer sich jetzt noch an die erste CD erinnern kann, der wird wissen, wie unangenehm es doch war, wenn ein recht lauter Nachhall zu hören war. Selbst wenn die Lautstärke dafür ganz nach unten gedreht wurde. Da war der zweite Teil schon wesentlich besser. Hier im dritten Teil hört man davon nun auch wieder gar nichts mehr und kann sich somit bestens seinen Begabungen hingeben.

SingStar The Dome
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Claudia Gruell

SingStar-The-Dome


SingStar-The-Dome


SingStar-The-Dome


SingStar-The-Dome


Claudia Gruell am 23 Jun 2005 @ 11:40
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen