GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Ski Racing 2005: Review

  Playstation 2 


Während Autofahrer den Schnee verteufeln, gibt es eine andere Gruppe von Menschen, die das kalte Weiss geradezu vergöttern. So ist es also nicht verwunderlich, dass uns die Spielehersteller in der kalten Jahreszeit mit dem versorgen, was die Spieler haben wollen. Denn egal ob der Schnee diesen Winter nun ausbleibt oder nicht, Skifahrer dürfen auf alle Fälle die Pisten runterjagen. Aktuell bietet euch Ski Racing 2005 die Gelegenheit dazu!



Prominente Unterstützung

Die Packung in der Hand haltend, macht sich beim Spieler schnell Vorfreude breit. Eine schwere DVD Hülle lässt auf ein dickes Handbuch schliessen, während vorne auf dem Cover der Schriftzug "featuring Hermann Maier" prangt. Die Logos der verschiedenen Zubehör Hersteller lassen auf ein Produkt voller offizieller Lizenzen hoffen. Ein optisch ansprechendes, wenn auch recht minimalistisches Menü steigert die Spannung noch weiter. Doch leider macht sich sehr schnell Ernüchterung breit. Das 62 Seiten dicke Handbuch konnte nur so aufgedunsen werden, weil es in 5 Sprachen daher kommt. Besonders brennend interessiert den Redakteur natürlich die Frage: "Was hat der Herminator in dem Spiel zu suchen"?. Gute Frage! Um ehrlich zu sein, ich weiss es nicht! Die Chance den Weihnachtsmann zu finden dürfte ähnlich hoch sein, denn Herr Maier ist lediglich als Fahrer im Spiel vertreten. Kommentare oder Tipps gibt es nicht.

Die Spielmodi

Sehen wir von prominenter Unterstützung einmal ab, dann sind natürlich die Spielmodi der Kern eines Spiels. In diesem Fall bekommt der geneigte Skifahrer zwei Spielmodi und vier Disziplinen geboten. In beiden Spielmodi dürft ihr sowohl Slalom, als auch Riesenslalom, Super-G und Abfahrtsrennen hinlegen. Als Spielmodi gibt es dann die üblichen Einzelrennen, bei denen ihr euch auf einer ausgesuchten Strecke um die Bestzeit schlagen könnt. Zum anderen soll vor allem der Weltcup Modus für Langzeitmotivation sorgen. Hier schlüpft ihr in die Rolle eines neuen Athleten und müsst fortan versuchen, eure Fähigkeiten während der Rennen ständig zu verbessern. Dabei ist der Wettkampf an sich in mehrere Etappen unterteilt, wovon ihr zunächst nur die Erste spielen könnt. Für jede weitere Etappe müsst ihr schliesslich eine gewisse Anzahl an Weltcup Punkten eingefahren haben.

Genau an dem Punkt fängt das Spiel auch schon an unrealistisch zu werden. Ihr dürft jedes Rennen so oft fahren, wie ihr wollt. Auch wenn ihr einen Slalom beispielsweise schon als 15. abgeschlossen habt, könnt ihr jederzeit wieder zurückgehen und versuchen eure Platzierung zu verbessern. Das macht spielerisch zwar Sinn, denn andernfalls wäre es unter Umständen zu hart, die benötigten Weltcup Punkte zu erreichen. Allerdings zerstört die Möglichkeit jegliche Spannung innerhalb dieses Spielmodus. Es ist vollkommen egal, ob ihr nun ein Rennen verpatzt oder nicht. Zur Not schaut ihr später einfach noch mal rein und alles ist gut.

Ebenfalls sehr schade ist, dass es sich beim Weltcup nur um eine Saison handelt. Es ist also nicht möglich, wie bei anderen modernen Sporttiteln, mehrere Saisons hintereinander zu fahren, um den eigenen Spieler konsequent zu verbessern. Dabei hätte Coldwood Entertainment auf diese Weise direkt zwei Kritikpunkte auf einmal ausmerzen können! Sinnvoller wäre es gewesen, wenn der Spieler nicht alle alten Rennen einfach noch mal fahren kann, sondern stattdessen eine ganze Saison fahren muss und sich so über mehrere Jahre hinweg verbessern kann.

Ski Racing 2005
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Ski-Racing-2005


Ski-Racing-2005


Ski-Racing-2005


Ski-Racing-2005


Admin am 11 Mrz 2005 @ 08:42
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen