GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Space Invaders: Review

  Playstation 2 


Ihr wolltet schon immer einmal ganz alleine die Welt retten? Bei Space Invaders: Invasion Day werdet ihr jetzt in die Lage versetzt, allein gegen eine Übermacht unbekannter Invasoren zu bestehen. Ausserirdische, die ihren Lebensraum durch die Aktivitäten der Menschen bedroht sehen, greifen mit allen, ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, die Erde an. Ob die extraterrestrischen Wesen bald die Erde beherrschen, oder die Menschen ihren Planeten erfolgreich verteidigen können, verrät euch dieses Review.



Spielmodi

Im Spiel habt ihr zum einen die Wahl zwischen dem Story-Modus, der euch an Schauplätzen wie beispielsweise einem Hinterhof oder auch der Kanalisation sowie später dem Mutterschiff der Eindringlinge, durch das Spiel führt oder dem Überlebensmodus, in dem es gilt so viele Gegner wie nur möglich mit einer Energieanzeige ins Jenseits zu befördern, um sich so den Spitzenplatz in der ewigen Bestenliste zu sichern.

Story

Die Story dieses Spiels ist schnell erzählt und nicht besonders spektakulär. Ausserirdische greifen die Erdenbewohner an, weil sie sich durch deren Aktivität im Weltraum in ihrer Existenz bedroht fühlen. Die Menschen setzen sich gegen die drohende Übermacht zur Wehr. Zunächst jedoch mit bescheidenem Erfolg. Auf den ersten Blick scheint man den extraterrestrischen Angreifern nicht gewachsen zu sein. Mit einem von drei möglichen Charakteren tretet ihr dennoch in den Kampf gegen die Eindringlinge. In jedem Spielabschnitt erwartet euch ein Endboss und in der letzten Mission müsst ihr, bevor ihr gegen den finalen Endgegner antreten dürft, alle Zwischenendgegner noch einmal besiegen. Dann habt ihr es aber geschafft: Die Welt ist gerettet und die ausserirdische Invasion zurückgeschlagen.

Space Invaders
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Space-Invaders


Space-Invaders


Space-Invaders


Space-Invaders


Admin am 11 Mrz 2005 @ 09:09
oczko1 Kommentar verfassen