GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Star Wars - Battlefront II: Review

  Playstation 2 

Es ist kalt, ein eisiger Wind weht über den Eisplaneten Hoth. Ich stehe in einem Kommandoposten, der mit zwei Geschützen ausgerüstet ist. Es ist ruhig. Keine Feinde in Sicht. "Kommander, zwei AT-ATs in Sichtweite!", ertönt es plötzlich über den Funk. Ich springe zum Geschütz und mache mich bereit für die Verteidigung meines Kommandopostens. Plötzlich tauchen die zwei AT-ATs vor mir auf, umkreist von Schneegleitern. Der Kampf kann beginnen!



Viel Neues

Star Wars: Battlefront II kommt mit vielen neuen Elementen daher. Die grösste Neuerung sind die Raumschlachten. So kannst du jetzt als Rebell oder Soldat des Imperiums Luftschlachten durchführen. Zur Auswahl stehen dabei einige Raumschiffe wie der ARC-170 Starfighter oder der Jedi Starfighter. Der Kampf beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Jagen des Gegners im All. Es ist auch möglich, in den gegnerischen Mon-Calamari Kreuzern einzudringen und in der Third-Person-Perspektive Generatoren oder Sauerstoffversorgungen zu zerstören. Wird dabei das eigene Raumschiff zu stark beschädigt, kannst du dir ein gegnerisches Raumschiff für die Flucht schnappen. Die Steuerung ist sehr einfach und genau. Das Zielsystem ist sehr hilfreich bei der Verfolgung eines Gegners und trägt zu einer guten Orientierung bei. Die Grafik der Raumschiffe, die der Spieler benutzen kann, ist gut. Die grösseren aber, hätten etwas besser sein können. Die Einrichtung ist teilweise etwas karg ausgefallen und Details sind erst beim nahen Vorbeifliegen sichtbar.

Aufstieg des Imperiums

Im Einzelspielermodus kann der Spieler in den Schlachten aus Episode III mitwirken. Als Soldat der 501. Einheit wird sowohl am Boden als auch im All gekämpft, was eine gute Abwechslung ins Spiel bringt. Mit seiner Einheit musst er wichtige Missionen bestreiten wie die Befreiung des Senators Palpatine oder Chewbakkas Heimatplaneten beschützen. Die Zwischensequenzen werden von einem Soldaten der Einheit kommentiert. Beim Kampf am Boden wird man von seiner Einheit kräftig unterstützt. Im einfachen Schwierigkeitsgrad kann man sogar völlig passiv zuschauen und seine Einheit gewinnen lassen. Die Schlachtfelder sind sehr schön gestaltet. Ein Besuch auf dem Deathstar steht auch auf dem Programm von Battlefront II. Der Planet Felucia zum Beispiel bietet eine wunderschöne Landschaft voll mit Pflanzen. Andere Orte sind eher etwas karg, dafür gibt es Kommandozentralen, die mit Geschützen bestückt sind, die der Spieler benutzen kann. Zerstörte Geschütze können sogar wieder aufgebaut werden. So kann die Verteidigung eines eroberten Postens wiederhergestellt werden. Für die Bodenkämpfe stehen etwa dreissig verschiedene Bodenfahrzeuge zur Auswahl. So können Star Wars-Fans mit einem AT-ST oder einem IFT-X Hover Tank das Schlachtfeld aufmischen. Auf dem Planeten Hoth ist sogar das Reiten von Tauntauns möglich und das Benutzen der Schneegleiter.

Star Wars - Battlefront II
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Fabian Wespe

Star-Wars---Battlefront-II


Star-Wars---Battlefront-II


Star-Wars---Battlefront-II


Star-Wars---Battlefront-II


Fabian Wespe am 16 Nov 2005 @ 15:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen