GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Super-Bikes - Riding Challenge: Review

  Playstation 2 

Der Sommer ist vorbei und die Motorradfahrer motten langsam wieder ihre Fahrzeuge ein. Wer im Winter nicht auf sein Motorrad verzichten will, hat jetzt die Möglichkeit auf seiner Playsation 2 vom sicheren Sofa aus ein paar schnelle Runden zu drehen. Wir haben für euch stundenlang das Spiel Super-Bikes Riding Challenge von Ubisoft getestet. Viel Spass beim Lesen dieses Reviews!

Getting started!

Nach einem eher mässigen Intro hat man, nebst des Mehrspieler-Modus, die Wahl zwischen freiem Fahren und einer Karriere. Eine Karriere besteht aus der normalen Rennsaison und Herausforderungen. Schliesst man eine Herausforderung erfolgreich ab, erhält man Fähigkeitspunkte und schaltet Ausrüstung frei. Mit diesen Punkten und Ausrüstungen können die Fähigkeiten des Motorradfahrers verändert werden. Zur Auswahl stehen zum Beispiel das Kurvenfahren, Beschleunigen oder Windschattenfahren. Bevor es überhaupt los geht, bietet das Spiel dem Fahrer eine Fahrschule an, in der sich der Spieler mit der Steuerung und dem Bike vertraut machen kann. Dieses Tutorial bietet einen guten Einstieg ins Spiel und erklärt auch die Möglichkeiten, die Fähigkeiten des Fahrers zu verbessern. Die ersten Rennen in der Anfänger-Saison sind sehr einfach. Bevor die Meisterschaft gefahren werden kann, müssen die Herausforderungen absolviert werden. Diese sind in drei Klassen unterteilt mit unterschiedlich starken Motorrädern. Etwas störend ist die Menüführung. Mal muss man klicken, um weiter zu kommen, mal mit den Richtungstasten das Untermenü hervor holen. Auch sonst hätte es ein bisschen übersichtlicher gestaltet werden können.

My Bike

Das wichtigste bei einem Motorradspiel ist die Fahrphysik. Hier hat Milestone ganze Arbeit geleistet. Das Fahrverhalten ist sehr realistisch und bei ausgeschalteten Fahrhilfen sehr schwierig. So kann man sich in einer Kurve nicht einfach voll reinlegen. Ist das Motorrad zu tief, rutscht das Hinterrad weg und die Kurve endet im Kiesbett. Auch das Stürzen will gelernt sein. Verunfallt der Fahrer in einem Rennen mehrere Male und verletzt sich zu stark, kann er das Rennen nicht mehr fortsetzen. Dies kann durch das Verbessern der Falltechnik verhindert werden. Deutlich schwieriger ist das Fahren im Regen. Die Rennen sind viel langsamer und das Motorrad verzeiht dem Spieler keinen Fehler. Regenrennen gibt es erst ab der Amateur-Saison. Der Fuhrpark ist sehr gross und bietet Bikes verschiedenster Marken. Sie alle sind sehr detailgetreu und schön modelliert. Nur der Sound könnte etwas besser sein. Die Bikes tönen einfach etwas zu brav - als ob die Mechaniker vergessen hätten, einen Sportkatalysator einzubauen. Auch sehr gut sind die Bewegungen des Fahrers. Man sieht, wie er die Hand bewegt beim Gasgeben, nach hinten schaut, wenn er sich bedrängt fühlt und bei einem Sturz sieht das Fallen sehr realistisch aus.

Race around the world!

Die Auswahl an Strecken ist riesig. Die Rennen finden in verschiedenen Städten, auf dem Land und auf realen Rennstrecken statt. Von Barcelona über die Côte d?Azur nach London stehen die verschiedensten Destinationen zur Auswahl. Die Rennstrecken sind den realen Vorbildern sehr genau nachempfunden und auch die Städte erkennt man sofort. Sonst sind die Strecken aber eher karg und etwas leblos. Es sind keine Streckenposten und nur wenige Zuschauer zu sehen. Die Zuschauer sind ein zusammengeschnipseltes Foto in einer Tribüne, dem man kaum ansieht, dass es Zuschauer sein sollten. Beim Vorbeifahren sieht man das nicht, nur wenn man gerade einen Unfall baut vor der Tribüne. Schade ist auch, dass die Gegner nicht gerade die Hellsten sind. Bei den Starts hält man sich lieber im Hintergrund, um nicht Teil der Massenstürze zu sein. Auch sonst lassen sich die Gegner leicht einschüchtern und überholen.

Super-Bikes - Riding Challenge
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Fabian Wespe

Super-Bikes---Riding-Challenge


Super-Bikes---Riding-Challenge


Super-Bikes---Riding-Challenge


Super-Bikes---Riding-Challenge


Fabian Wespe am 23 Okt 2006 @ 16:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen