GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Taito Legends 2: Review

  Playstation 2 

Nach dem Erscheinen der Spielesammlung "Taito Legends" folgt nun der Nachfolger "Taito Legends 2". Retro-Fans dürfen sich freuen: Die neue Sammlung steht dem Vorgänger in praktisch nichts nach, im Gegenteil. Der Umfang beläuft sich auf satte neununddreissig Titel, welche innerhalb von knapp zwanzig Jahren erschienen sind; darunter findet sich für jeden Geschmack etwas. Von einfachen Schlägerspielen bis zu "Space Invader"-Klonen oder Skirennen, es fehlt an nichts. Ob es sich auch lohnt, alle neununddreissig Titel zu spielen, erfahrt ihr hier.



Springen und Schiessen

Den grössten Teil der Sammlung machen einfache und komplexere Jump 'n' Runs aus. Eure Aufgabe ist es, zerbrochene Herzen einzusammeln, um eurer Geliebten näher zu kommen ("Chack'n'Pop"), mit lustigen Ballonen Gegner unschädlich zu machen ("The Fairyland Story") oder einfach nur durch die Levels zu schweben, ohne dabei selbst in Mitleidschaft gezogen zu werden ("Legend of Kage"). Die knuffigen Charaktere, bekannt aus "Bubble Bobble", erhalten auch hier ihren gebührenden Respekt. So gibt es einige Spiele, in welchen nicht nur die Hauptfiguren ähnlich süss sind, sondern auch solche, in denen diese Idee in ein anderes Genre übertragen wurde. "Kiki Kaikai" ist ein Ballerspiel, mit süssen Figuren in der Hauptrolle. Ihr spielt ein kleines Mäüdchen, welches auf japanische Art Dämonen und Geister erschiesst.

Ein Revolutionär unter den Titeln war zu seinen Zeiten "Wild Western". Aus der Vogelperspektive seht ihr einen Zug, der vor Überfällen durch Banditen geschützt werden muss. Sowohl ihr als auch die Banditen können in acht verschiedene Richtungen schiessen, was in den frühen Achtzigern eine Neuheit darstellte. Die Söldner-Version davon, "Front Line", spielt in einem Kriegsgebiet, wo ihr nicht nur in acht Richtungen schiessen, sondern auch Granaten werfen und Panzer kapern könnt. Beide Spiele wirken etwas hektisch, bedingt durch die wilde Schiesserei, spielen sich ansonsten aber angenehm.

"Space Invaders"-Klone stellt die Sammlung natürlich auch bereit. "Lunar Rescue" aus dem Jahre 1979 (und damit der älteste Titel auf der Disc) ist wohl das erste Spiel, welches mit "Space Invaders" verglichen werden kann. Die Grafik wurde in Schwarz und Weiss gehalten, die Farbe wurde durch eine bunte Folie gegeben, welche über den Bildschirm geklebt wurde. Ihr steuert nun ein Raumschiff von unten nach oben, holt ein zu rettendes Etwas ab (dieses Etwas hat entfernte Ähnlichkeiten mit einem Menschen), und bringt es zurück. Im ersten Teil müsst ihr nur kleinen Kugeln ausweichen, danach dürft ihr die bösen Aliens auch abschiessen. Ein weiterer "Space Invaders"-Klon ist "Majestic Twelve". Dieser Titel erstaunt mit verspielter Grafik und vielen, abwechslungsreichen Levels. Die Aliens greifen in verschiedenen Formationen an und die Levels werden von happigen Endgegnern abgerundet.

Taito Legends 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Judith Maag

Taito-Legends-2


Taito-Legends-2


Taito-Legends-2


Taito-Legends-2


Judith Maag am 15 Jun 2006 @ 23:52
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen