GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Da Vinci Code - Sakrileg: Review

  Playstation 2 

Was wurde nicht schon alles über den Film "The Da Vinci Code" geredet und geschrieben. Während das Buch schon längst ein absoluter Bestseller ist, kann der Kinofilm nur bedingt begeistern. Zu den beiden medialen Hauptereignissen gesellen sich Sakrileg-Notizblöcke, Puzzles, Kartenspiele, Bücher, Bilder und viele weitere Merchandising-Artikel. Somit durfte auch die Gamergemeinde damit rechnen, dass sie mit einem Lizenzspiel beglückt werden. Ob Fluch oder Segen, wird sich ziemlich schnell herausstellen.

Vor dem grossen Sturm der Mona Lisa- und Abendmahl-Entschlüsselungen haben viele versucht, möglichst nichts von den gelösten Rätseln mitzubekommen. Die Lösung um Jesus und den heiligen Gral wurde aber mit der Zeit immer präsenter in den Medien und alle Menschen, die noch etwas warten mussten, um in den Genuss des Buches oder des Filmes zu kommen, hatten es bedeutend schwerer, nicht bereits alle Rätsel gelöst auf dem Tablett serviert zu bekommen. Man sollte denjenigen, die es dennoch bis hierher geschaft haben, sicherlich nicht den Spass verderben und so werden die folgenden Sätze nur oberflächlich über die Rahmenhandlung Auskunft geben.

Robert Langdon, Professor für Symbologie an der Universität Havard, wird, nachdem er in Paris einen Vortrag abgehalten hat, von der Polizei abgeholt. Im Pariser Louvre wurde die Leiche seines Freundes, Jacques Saunière, gefunden. Saunière war bis zu seinem Ableben Kurator des Louvre. Nach und nach bemerkt Langdon jedoch, dass die französische Staatspolizei, die ihn offiziell als Zeugen zum Tatort bestellt hat, ihn des Mordes verdächtigt. Kurz darauf kommt die Enkelin von Saunière hinzu und versucht Langdon zu warnen. Bis hierhin klingt es tatsächlich wie ein normaler Kriminalroman nach bekanntem Muster. Fakt ist jedoch, dass sich der Kurator mit letzter Kraft in eine bestimmte Position beförderte und eine Nachricht auf dem Fussboden hinterliess. Die Leiche erinnert an die Proportionsstudie von Leonardo Da Vinci und verweist mit der verschlüsselten Nachricht auf dem Boden auf weitere Bilder des Universalgenies. Bald schon merken Robert Langdon und Sophie Neveu, dass sie einem grossen Geheimnis auf der Spur sind und dass Saunière ihnen ein wichtiges Objekt und Geheimnisse hinterlassen hat, die sogar die Kirche und Opus Dei interessieren.

Der Plot des Buches ist wirklich interessant und spannend. Beim Film hat man das Buch 1:1 umgesetzt und auch das Spiel orientiert sich klar an der schriftlichen Vorlage. Allerdings wurden bestimmte Szenarien hinzugefügt, damit ein guter Spielfluss entstehen kann. Leider durfte man nicht auf die Schauspieler des Filmes zurückgreifen, wodurch zum Beispiel Tom Hanks die deutsche Synchronstimme hat, aber auf dem Schirm optisch ein völlig anderer Charakter ist. Wie wurde das Spiel nun eigentlich umgesetzt? Welches Genre hat man verwendet, um die an und für sich spannende, düstere und packende Story umzusetzen? Die Art und Weise des Spiels kann man am besten beschreiben, indem man sie als Genremix bezeichnet. Erkundungselemente, Schleichpassagen, wilde Raufereien und kniffliges Puzzlelösen kennzeichnen den Titel.

The Da Vinci Code - Sakrileg
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Severin Auer

The-Da-Vinci-Code---Sakrileg


The-Da-Vinci-Code---Sakrileg


The-Da-Vinci-Code---Sakrileg


The-Da-Vinci-Code---Sakrileg


Severin Auer am 04 Jul 2006 @ 10:42
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen