GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Fast and the Furious - Tokyo Drift: Review

  Playstation 2 

Das Renngeschäft boomt wieder. Die aktuelle Formel 1-Saison hat erst vor kurzem begonnen und die Tuningfreaks treten sowieso das ganze Jahr lang das Gaspedal durch. Doch die Tuninggeschichte artete erst mit der Need for Speed-Reihe so richtig aus. Seitdem versuchten sich zahlreiche Entwicklerstudios ein Stück vom Kuchen abzuschneiden und haben sich dabei teilweise ins eigene Fleisch geschnitten. Auch dank Hollywood und The Fast and the Furious kam der Aspekt noch mehr zum Vorschein. Warum denn aus der Lizenz kein Videospiel machen? Diese Frage stellte sich wahrscheinlich Eutechnyx. Kurz nach dem dritten The Fast and the Furious-Film wurde auch schon das gleichnamige Spiel angekündigt. Ob der Tuning-Raser genau so actionreich und stylisch daherkommt wie das Filmpendant, erfahrt ihr in unserem Test.

Der Spiel-Ableger setzt wie der dritte Film auf das japanische Szenario und dürfte für westliche Spieler wohl eher etwas uninteressant sein. Doch viele wissen gar nicht, dass das Tuning in Japan einen hohen Stellenwert einnimmt und das Drift-Rennen dort zum täglichen Alltag gehört. Gerast wird aber lediglich in und um Tokio herum, primär auf dem mehr oder weniger bekannten Schnellstrassenring Wangan - muss man kennen oder auch nicht. Das Szenario versprüht mitsamt den Wolkenkratzern und der überall vorherrschenden Neonreklame durchaus japanisches Flair. Die Ausfahrten auf der linken Seite sind allerdings anfänglich ungewohnt und äußerst gewöhnungsbedürftig.

Wie in modernen Arcade-Racern üblich, kann der Spieler nach eigenem Ermessen durch die Stadt düsen, Missionen angehen und Autohändler oder Tuner-Shops ansteuern. Ziel ist, immer mehr Geld und Respekt zu verdienen, um frische Herausforderungen, neue Boliden und mehr Tuningteile freizuschalten - alles bereits aus Need for Speed bekannt. Mit Toyota, Mazda, Nissan, Mitsubishi und Lexus stellen sechs Hersteller ihren Namen und coole Karren zur Verfügung. Exoten à la BMW, Porsche oder gar die PS-Monster von Ferrari bleiben in der Garage, denn diese wunderschönen Karossen werdet ihr nicht vor die Linse bekommen. Das Fahrverhalten der Wagen unterscheidet sich merklich. Karren mit Frontantrieb verfügen über ausgezeichnete Kurven-Lagen, sollten jedoch in Sachen Drifts eine kräftige Portion Nachhilfe nehmen. Karren mit Heckantrieb sind Meister in Letzterem, brechen dafür aber auch schneller aus. In quer in der Stadt verstreuten Tuner-Shops pimpt ihr eure Karre auf und rüstet etwa Spoiler für eine bessere Straßenlage nach oder wechselt den Reifentyp. Sämtliche Tuning-Teile sind in fünf Qualitätsstufen unterteilt. Hinzu kommen zahlreiche optische Schmankerl, darunter fette Felgen, diverse Unterboden-Beleuchtungen, exotische Lackierungen oder überdimensionale Seitenschweller. Tuning Fans haben also reichlich zu tun.


The Fast and the Furious enthält insgesamt fünf unterschiedliche Renntypen. In so genannten Drift Battles gewinnt, wer am Ende durch gekonnte Drifts auf verschlängelten Bergstraßen die meisten Punkte gesammelt hat. Getrödelt werden sollte aber nicht. Kommt der Gegner nämlich zuerst ins Ziel, bekommt der Spieler auf die Dauer immer mehr Punkte abgezogen. Die Grip Battles sind alles andere als eine Schönheitsoperation. Sieger ist hier, wer am schnellsten die Ziellinie erreicht. Dafür entscheidend sind vor allem eine gute Kurvenlage und möglichst wenige Drifts. In Destination Battles entscheidet ebenfalls das Überqueren der Ziellinie über Sieg oder Niederlage. Nur müsst ihr in diesem Modus nicht über gefährliche Berg-Strecken heizen, sondern nur schnurstracks geradeaus. Die vereinzelt auftauchenden neutralen Verkehrsteilnehmer sind nicht der Rede wert - fahrerisches Können ist deshalb kaum gefragt. Meist siegt derjenige, der auch das schnellste Auto hat - auf Dauer eintönig!

The Fast and the Furious - Tokyo Drift
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Hanin

The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


Daniel Hanin am 30 Apr 2007 @ 21:07
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen