GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Top Gun - Combat Zones: Review

  Playstation 2 


Luftkampf-Actionspiele erfreuen sich dieser Tage grosser Popularität: Neben Namco´s

Ace Combat 4

und Konami´s

Airforce Delta Storm

hat sich auch die von Amiga-Zeiten bekannte Softwareschmiede Titus an eine mehr oder weniger realistische Luftkampfsimulation heran gewagt.



Keine 'richtige' Hintergrundgeschichte

In Top Gun: Combat Zones übernehmt ihr die Rolle eines jungen Kadetten, der zum Kampfpilot ausgebildet wird. Bevor ihr überhaupt eine reale Mission bestreiten könnt, müssen zuerst 6 Ausbildungsmissionen absolviert werden. Erst nach erfolgreichem Bestehen könnt ihr in den Krieg ziehen. Laut Hersteller führt euch Top Gun in 3 spannende Ären der Luftkampgeschichte: In die frühen 70er Jahre nach Vietnam, in den Golfkrieg und in ein fiktives, in der Zukunft angesiedeltes Kriegsszenario, das sich innerhalb des nördlichen Polarkreises abspielt. Eine verbindende Hintergrundgeschichte gibt es allerdings nicht, nicht einmal innerhalb der 3 Zeitperioden wird auch nur ansatzweise den Eindruck eines zusammenhängenden Krieges vermittelt.

Was ist mit der Lizenz?

Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Spiel hat neben dem Namen so gut wie nichts mit dem Filmhit zu tun. Weder Tom Cruise noch Val Kilmer oder Kelly McGillis tauchen im Spiel auf. Da es keine richtige Hintergrundgeschichte gibt, ist es natürlich auch nicht möglich die Abenteuer von Maverick nachzuspielen. Mir persönlich ist es mehr als schleierhaft, warum die Jungs von Titus auf eine Filmumsetzung verzichtet haben, mit der wohl nicht sehr günstigen Lizenz wäre doch noch mehr herauszuholen gewesen, als bloss die Top Gun Akademie?!

Gameplay

Das Handling der verschiedenen Jets muss als Anfänger zuerst erlernt werden. Dafür eignen sich die obligatorischen Ausbildungsmissionen sehr gut. Ihr lernt mit eurem Bordgeschütz umzugehen, die richtige Raketenwahl zu treffen und im Tiefflug gegnerische Panzer zu zerstören. Euer Jet verfügt neben dem Maschinengewehr über, Luft-Boden-Raketen, Luft-Luft-Raketen und Napalmbomben. Ausserdem können auch ungelenkte Raketen verwendet werden. Während Raketen streng begrenzt sind, geht dem Maschinengewehr nie die Munition aus. Hat man am Anfang noch so seine Probleme mit der Steuerung des Jets, so kann man ihn nach den Übungsmissionen, die bereits einen ordentlichen Schwierigkeitsgrad aufweisen, schon ziemlich gut beherrschen. Am Anfang steht euch nur ein F-14 zur Verfügung. Mit erfolgreich bewältigten Missionen können später weitere Flugzeuge wie z.B. die F-16 oder die F-22 freigespielt werden.

Auf in die Schlacht

Die 'echten' Missionen sind trotz fehlendem Hintergrund recht abwechslungsreich zu spielen. Ihr müsst beispielsweise einen Kanonenboot-Konvoi vor feindlichen Hubschrauber beschützen und sicher zu einem Gefangenenlager begleiten. Danach muss das halbe Lager zerstört werden, immer darauf bedacht keines der Gefängnisse zu beschädigen. Habt ihr das geschafft, kommen verbündete Hubschrauber und sammeln die Gefangenen ein. Erneut müssen diese von angreifenden Feinden beschützt werden.

Top Gun - Combat Zones
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Top-Gun---Combat-Zones


Top-Gun---Combat-Zones


Top-Gun---Combat-Zones


Top-Gun---Combat-Zones


Admin am 11 Mrz 2005 @ 10:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen