GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World Heroes Anthology: Review

  Playstation 2 

Und es gibt sie doch noch, die Vertreter der 2D-Beat-´em-Ups. Zugegeben, World Heroes Anthology ist kein neuer Vertreter. Es handelt es sich hier lediglich um eine Sammelbox einer altbetagten Serie. Enthalten sind World Heroes, World Heroes 2, World Heroes 2 Jet und World Heroes Perfect. Deren letzter Vertreter kam bereits 1995 auf den Markt. Wollte SNK den jüngeren Spielern zeigen, was sie verpasst haben? Oder kann die Serie nur noch Retro-Fans begeistern? Wir haben uns für Euch den Titel mal genauer angeschaut.

Bekannte Helden

In World Heroes prügeln sich nicht etwa erfundene Figuren, sonder berühmte Persönlichkeiten aus vergangenen Epochen. So könnt Ihr etwa die französische Nationalheldin Jeanne d´Arc, oder die russische Berühmtheit Rasputin verkloppen. Ihr fragt euch, wie so etwas möglich sein kann? Ganz einfach.

Ein Professor mit Namen Brown erfindet eine Zeitmaschine. Aber er benutzt sie nicht etwa, um in die Vergangenheit zu reisen und Hitler aufzuhalten, oder eine andere Katastrophe zu verhindern. Nein, Doktor Brown will die Frage aller Fragen beantworten, welche uns allen sicher schon schlaflose Nächte bereitet hat. Wer war der mächtigste Kämpfer aller Zeiten? Und nein, ihr werdet keinen Bush steuern müssen. Hier geht es um den mächtigsten Kämpfer der Welt, nicht darum, wie man das Essen einer Brezel überlebt.

Doch es bleibt nicht bei dieser dubiosen Hintergrundgeschichte. Schaut euch doch einmal die Charaktere und deren Moves genauer an. Kennern der Street-Fighter-Serie dürfte schnell so einiges bekannt vorkommen. So gibt es mitunter zwei Figuren, die stark an Ken und Ryu erinnern. Beide haben exakt die gleichen Spezialbewegungen, samt selber Steuerung wie die berühmten Kollegen. Ein anderes Beispiel ist ein deutscher Soldat, den man getrost als Mischung aus M. Bison und Dhalsim bezeichnen kann. Er kann seine Arme und Beine wie Dhalsim dehnen und trägt eine Militärkluft. Dies waren aber noch längst nicht alle Ähnlichkeiten.

Vor einem Kampf gibt es die übliche Kampfansage. Ist der Kampf vorbei, kommt noch die obligatorische verbeulte Visage des Verlierers, mit einem passenden Kommentar. Dazu kommen nach einigen absolvierten Schlägereien diverse Minispiele. Hier müsst ihr etwa eine Statue aus Stein ausschlagen, oder fallende Krüge zerdeppern. In welchem anderen Spiel gab es so was nur schon einmal?

Fight!

Aber World Heroes klaut nicht nur, sondern erfindet auch neu. So dürft ihr stets aus zwei verschiedenen Arten von Spielmodi wählen. Normal steht für die bekannte Form, von einem Land zum nächsten zu fliegen, um den Kontrahenten zu vermöbeln. Ein Kampf geht über drei Runden, wobei der Sieger davon zwei gewinnen muss. Alles schon Kennern bekannt und nicht neu.

Beim Deathmatch hingegen möchte nicht nur euer Gegner euch ans Leder. In den Arenen liegen Minen, die bei Kontakt hoch gehen, oder ihr seid von elektrischen Seilen umgeben. Deren Kontakt tut selbstverständlich auch weh. Anstelle jeweils einer Lebensanzeige, teilt ihr euch nun eine einzelne gemeinsam. Erleidet nun eine Figur Schaden, so verschiebt sich die Leiste positiv für den Gegner. Derjenige, dessen Anzeige voll ist, gewinnt.

World Heroes Anthology
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Schneider


World-Heroes-Anthology


World-Heroes-Anthology


World-Heroes-Anthology


World-Heroes-Anthology


Daniel Schneider am 29 Sep 2008 @ 22:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen