GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

World Poker Tour: Review

  Playstation 2 

Sportarten gibt es viele. Bei einigen davon gibt es allerdings immer mal wieder Reibereien, ob es sich dabei nun tatsächlich um einen Sport handelt. Neben Schach gehört ganz aktuell auch das Pokerspiel dazu. Eines steht jedenfalls fest: Poker erfreut sich seit einiger Zeit einer enormen Beliebtheit. Fernsehsender übertragen Ligaspiele und auch im Einzelhandel gehen die Pokersets so fix wie selten zuvor über die Ladentheke. Grund genug für die Veröffentlichung eines Videospiels mit der offiziellen WPT-Lizenz. 2K Sports heisst euch willkommen bei

World Poker Tour

.

Das Spiel, nach dem ein Gesicht benannt wurde

Selbst wer noch nie Poker gespielt hat, kennt zumindest den Namen und das dazugehörige Pokerface. Für alle Neulinge gibt es daher hier eine kurze Einleitung zum Pokerspiel. Eine einheitliche Beschreibung des gesamten Spielablaufs ist schwer, denn es gibt unzählige Spielvarianten. Eines haben die Arten jedoch gemein: Am Ende gewinnt der Spieler, der die beste Kombination von fünf Karten hat. Als einfache Beispiele gibt es das Paar (zwei Karten derselben Wertigkeit) oder einen Drilling (drei Karten derselben Wertigkeit). Da der Einsatz ständig wachsen kann ist vor allen Dingen Ruhe und ein gut kontrolliertes Gesicht notwendig. Wem direkt das Gesicht zusammenfällt, hat vermutlich schlechte Karten. Oder doch gute und er blufft nur?

Der momentan wohl beliebteste und am häufigsten gespielte Modus ist Texas Hold'Em. Dabei bekommt jeder Spieler zwei verdeckte Karten, die nur für ihn gelten. In den anschliessenden Wettrunden werden noch fünf zusätzliche Karten in die Mitte gelegt, welche für jeden Spieler gültig sind. So kann jeder Teilnehmer also auf insgesamt sieben Karten zugreifen, wovon er im Endeffekt fünf benutzt, um sein Blatt zu bilden. Einige unter euch werden vermutlich auch das Five Card Draw kennen, bei dem jeder Mitspieler fünf verdeckte Karten bekommt. Gemeinschaftskarten gibt es nicht. Im Spiel selber finden sich noch massig weitere Spielvarianten des Pokers, so dass wirklich für jeden etwas dabei sein sollte.

Was bietet nun das Spiel?

Wie bereits erwähnt, orientiert sich das Spiel an der originalen World Poker Tour. Ihr könnt eine eigene Karriere starten und mit einem völlig neuen Spieler ins Abenteuer springen. Die Gestaltungsmöglichkeiten der Spielfigur sind dabei enorm umfangreich, da viele Details nahezu stufenlos verstellbar sind. Schlechte Zähne, eine irre Frisur, gruselige Augen, dunkles Makeup - mit der richtigen Konfiguration lassen sich regelrechte Zombies erstellen. Dazu ist allerdings nicht immer der Editor notwendig, denn dank der eher altbackenen Grafik sehen auch so einige Spieler nicht mehr ganz lebendig aus.

Während den WPT-Spielen werdet ihr stets mit fünf Gegnern an einem Tisch konfrontiert. Die meisten eurer Kollegen sind dabei reine Fantasiecharaktere, doch auch einige echte Profis haben ihren Weg ins Spiel gefunden. Da wären zum Beispiel Antonio Esfandiari, Phil Laak und die wunderschöne Evelyn Ng. Ganz nett sind dabei die Videos zwischendurch, die euch die echten Vorbilder etwas näher vorstellen. Das kann unter Umständen auch im Spiel nützlich sein, denn die digitalen Kopien der echten Spieler haben schliesslich auch deren Eigenschaften geerbt. Um die Atmosphäre weiter zu steigern, tragt ihr die Matches in sechs exklusiven Tour-Casinos aus, wobei ihr jedoch ohnehin die meiste Zeit euren Tisch und die Karten im Auge habt. Abgerundet wird das Ganze dann durch die beiden Kommentatoren Mike Sexton und Vince van Patten, die auch im US Fernsehen immer live dabei sind.

Am Tisch selber werden erst einmal alle Personen vorgestellt. Eben ganz so, wie sich das für eine Fernsehübertragung gehören würde. Während des gesamten Spiels seht ihr auf der linken Seite mehrere transparente Balken, in denen die Spieler aufgelistet sind, zusammen mit ihrem derzeitigen Kontostand und dem Einsatz. Erst wenn ein Spieler aussteigt, verschwindet er von dieser Liste. Natürlich seht ihr neben eurem Namen auch zusätzlich euer Blatt. Die Gemeinschaftskarten sind schliesslich ganz unten zu finden. Der eigentliche Spielablauf ist dabei sehr übersichtlich gehalten, denn ein Pfeil zeigt an, welcher Spieler gerade an der Reihe ist.

World Poker Tour
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Benjamin Boerner

World-Poker-Tour


World-Poker-Tour


World-Poker-Tour


World-Poker-Tour


Benjamin Boerner am 09 Mai 2006 @ 15:02
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen