GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Worms 4 - Mayhem: Review

  Playstation 2 

1995 haben die Würmer einen Krieg begonnen, bei dem auch nach gut zehn Jahren noch kein Ende abzusehen ist. Ganz im Gegenteil. Mit immer verrückteren Waffen und von Mal zu Mal brutaleren Methoden, gehen die rosa Tierchen aufeinander los. So auch im neusten Worms-Teil, der nicht umsonst den Untertitel Mayhem trägt, was auf Deutsch so viel heisst wie Chaos. Das klingt zwar gefährlich, hat uns jedoch nicht davon abgehalten, aufs Neue an den wilden Wurmschlachten teilzunehmen.



Rein vom Spielprinzip her hat sich in Worms 4: Mayhem, im Vergleich zu seinen Vorgängern, so gut wie gar nichts geändert. Noch immer müsst ihr euch vor einer Schlacht für ein Team, bestehend aus einer bestimmten Anzahl Würmern, entscheiden. Diese bewegt ihr dann schön der Reihe nach durch die komplett zerstörbare Umgebung und versucht, das gegnerische Team mit jeder Menge unterschiedlicher Waffen zur Strecke zu bringen. Das klingt einfacher, als es in Wirklichkeit ist, da ihr für jeden Zug nur begrenzt Zeit zur Verfügung habt und euch der Wind auch schon mal einen dicken Strich durch die Rechnung machen kann. Nichtsdestotrotz hat schlussendlich derjenige gewonnen, von dessen Team am Ende mindestens noch ein Wurm am Leben ist.

Wie schon Worms 3D und Worms Forts: Unter Belagerung kommt auch Worms 4: Mayhem in zeitgemässem 3D-Gewand daher, was zwar schön anzusehen ist, jedoch nicht nur Vorteile mit sich bringt. Denn anders als bei den 2D-Vorgängern kann man nun nicht mehr einfach von links nach rechts scrollen, um seine Gegner zu suchen, sondern muss die ganze Umgebung absuchen, was äusserst zeitaufwendig ist. Hinzu kommt, dass sich die Steuerung in den 3D-Welten wesentlich schwieriger gestaltet. Als wäre das noch nicht mühsam genug, ist die halbautomatische Kamera meist sehr ungünstig positioniert und lässt sich dummerweise auch kaum verstellen, was zur Folge hat, dass so mancher Sprung einfach daneben geht. Ausserdem fällt auch das Zielen alles andere als leicht, wobei man hierzu wenigstens in die First-Person-Ansicht wechseln kann, was die ganze Sache doch wesentlich erleichtert.

Obwohl bei Worms 4: Mayhem der Schwerpunkt klar auf den Multiplayer-Part gelegt wurde, dürfen sich auch Solisten auf eine Kampagne freuen, in der man einen verrückten Professor auf seiner Zeitreise begleiten darf. Insgesamt erwarten euch hier 25 Missionen, die euch durch die unterschiedlichsten Themengebiete führen, in denen ihr jeweils verschiedene Aufgaben zu erledigen habt. So müsst ihr beispielsweise alle herumstehenden Bagger sprengen oder eine bestimmte Anzahl Werkzeuge einsammeln um weiterzukommen. Habt ihr das geschafft, gibt's zur Belohnung jeweils jede Menge Münzen, mit denen ihr euch im Shop nicht nur bessere Waffen, sondern auch neue Outfits kaufen könnt, mit denen ihr euren Würmern einen völlig neuen Look verpasst. Daneben habt ihr wie gewohnt auch wieder die Möglichkeit, von Grund auf ein eigenes Team zu erstellen, bei dem ihr nicht nur den Namen, sondern neuerdings auch das Aussehen selbst bestimmen dürft. Ausserdem könnt ihr nun endlich auch eigene Waffen kreieren, mit denen ihr euren Freunden dann so richtig Feuer unterm Hintern machen könnt. Von der Art der Geschosse bis hin zum Explosionsradius lässt sich hier praktisch alles den eigenen Vorstellungen anpassen. Zu beachten ist hier jedoch, dass die Steigerung eines bestimmten Attributs stets Auswirkung auf andere Eigenschaften hat, was die Entstehung von übermächtigen Wummen verhindert.

Trotz des integrierten Waffenbaukastens, gibt es in Worms 4: Mayhem auch noch ein paar neue Standardwummen, die die Lachmuskeln teilweise schon arg strapazieren. Das absolute Highlight ist hier ein fettes Kind, welches aus einem Flugzeug abgeworfen wird und beim Aufprall einen riesigen Krater in den Boden schlägt. Ganz praktisch sind aber auch der Giftpfeil und das Scharfschützengewehr, mit dem man seine Feinde nun auch aus grösserer Entfernung problemlos erledigen kann.

Worms 4 - Mayhem
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter

Worms-4---Mayhem


Worms-4---Mayhem


Worms-4---Mayhem


Worms-4---Mayhem


Tim Richter am 07 Sep 2005 @ 18:15
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen