GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

inFamous - Second Son: Review

  Playstation 4 

Zum Start der PlayStation 4 kamen auf einen Schlag eine Menge Titel auf den Markt, darunter natürlich auch einige wenige, die exklusiv für die neue Konsole hergestellt wurden. Seit dem Erscheinen des neuen Systems ist es allerdings deutlich ruhiger geworden. Sony selbst will aber nun wieder einmal mit einer Produktion aus eigenem Hause das Zepter in die Hand nehmen. inFamous: Second Son soll daher die Funktion des Systemsellers übernehmen und zugleich die bisherigen Besitzer der Konsole zufriedenstellen. Doch was hat das Actionspiel wirklich auf dem Kasten?

Bioterroristen braucht das Land!

Die Marke inFamous besteht nun schon seit der Ära der PlayStation 3 und hat zwei recht erfolgreiche Serienteile hervorgebracht. Mit der neuen Konsole wollte man allerdings eine klare Linie ziehen, sodass auch Neueinsteiger einen Weg finden, um sich in das Spieleuniversum einzubringen. Daher gehört Cole, Hauptcharakter der beiden ersten Teile, längst der Vergangenheit an und macht damit den Platz für einen neuen Protagonisten frei. Dieser hört auf den recht ungewöhnlichen Namen Delsin und gehört einem Stamm an, der zu den Ureinwohnern des amerikanischen Kontinents zählt. Der junge Bursche kann quasi als eine Art Haudrauf bezeichnet werden, denn Regeln liegen ihm nicht gerade.



Doch Regeln sind in der Welt von inFamous: Second Son nicht gerade unwichtig, denn in den sieben Jahren, die seit dem letzten Abenteuer vergangen sind, ist allerhand geschehen. Die sogenannten Conduits, die mit ihren Superkräften so einige Zerstörung angerichtet haben, sind fast vollständig von der Bildfläche verschwunden. Grund hierfür ist eine fragwürdige Regierungsorganisation, die eine wahre Hetzkampagne gegen solche Menschen führt und sie allesamt als Bioterroristen denunziert hat. Wer auch immer mit speziellen Fähigkeiten entdeckt wird, bekommt Besuch von der DUP und wird weggesperrt. Das sind nicht gerade die besten Voraussetzungen, um mit seinen Kräften hausieren zu gehen, doch zu Beginn des Abenteuers weiss Delsin noch nicht, dass er über spezielle Fähigkeiten verfügt.

So treibt er in seinem beschaulichen Dorf wie gewohnt Schabernack, als gerade ein Gefangenentransport der DUP verunglückt und drei vermeintliche Schurken mit solchen Kräften entfliehen können. Das ruft sogleich die Chefin der Organisation auf den Plan, die überraschenderweise selbst ein Conduit ist und nicht gerade vor diabolischen Mitteln zurückschreckt. Als auch Delsin und sein Stamm in ihren Weg geraten, bekommt er flott einige Gründe, um gegen die Dame anzugehen. Als er zufälligerweise an einen der entflohenen Häftlinge gerät, bekommt der Protagonist sogleich seine erste Kraft, womit sich auch die Besonderheit von Delsin offenbart. Er kann nämlich die Kräfte von anderen Conduits bei Berührung absorbieren und wird damit immer mächtiger. Gemeinsam mit seinem Bruder macht er sich daraufhin nach Seattle auf, wo die DUP die Stadt quasi abgeriegelt hat. Ob er die Gruppierung letztlich wirklich besiegen kann, muss der Spieler selbst herausfinden.

inFamous - Second Son
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Dyba

inFamous---Second-Son


inFamous---Second-Son


inFamous---Second-Son


inFamous---Second-Son


Daniel Dyba am 24 Mrz 2014 @ 17:01
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen