GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Detroit: Become Human: Review

  Playstation 4 

Sag' mir, wie bist du programmiert?

Damit sind wir auch schon bei der Kernthematik des Spiels. Detroit: Become Human gelingt es auf unterschiedlichsten Wegen, die Roboter-Ethik und die Frage danach, was den Menschen zum Menschen macht, in einer großteils stimmigen Spielwelt zu thematisieren. Spieler, die sich dafür interessieren, werden hier immer wieder auf ihre Kosten kommen – jedoch nur oberflächlich. Zwar schneidet Detroit viele verschiedene Aspekte an, kratzt allerdings dabei stets nur an der Oberfläche. Eine tiefere Auseinanderstzung wäre wünschenswert und der Spielwelt zuträglich gewesen.

Doch nicht nur philosophische Science-Fiction-Enthusiasten kommen auf ihre Kosten. Detroit: Become Human erzählt eine mitreißende Geschichte mit interessanten und glaubwürdigen Charakteren. Eine große Stärke des Spiels ist die Entscheidungsvielfalt, deren Relevanz für den Verlauf der Geschichte uns immer wieder vor Augen geführt wird. Denn nach jedem abgeschlossenen Kapitel werden uns unsere Entscheidungen, aber vor allem auch mögliche andere Storyverläufe (natürlich ausgegraut) angezeigt. Dies ermöglicht nicht nur einen interessanten Einblick in die Storystruktur des Spiels selbst, sondern schafft auch eine hohe Wiederspielmotivation.

Detroit: Become Human Screenshot

Etwas schade ist jedoch, dass die Überschneidung der Charaktergeschichten zuweilen etwas mäßig ausfällt. Während sich Markus und Connor häufiger begegnen, fristet Kara ein recht einsames Dasein. Tatsächlich hätte ihr Fehlen kaum bis keinen Einfluss auf den Verlauf der Metageschichte. Das macht ihre Storyline zwar nicht weniger interessant, ist jedoch schade und verschenktes Potenzial.

Insgesamt haben wir mit Detroit: Become Human ein sehr gelungenes Spiel. Die Story ist packend, die Spielwelt überzeugend und das Gameplay, trotz minimalistischer Eingabemöglichkeit, mit verschiedenen Arten von Quick-Time-Events, Detektivaufgaben und allerlei Nebensächlichkeiten, mit denen interagiert werden kann, recht kurzweilig. Zu keinem Zeitpunkt fühlt sich der Titel gestreckt oder aufgesetzt an. Auch Dialoge wirken die meiste Zeit natürlich. Das alles wurde verpackt in eine auf Hochglanz polierte Grafik mit herausragender Mimik und Gestik und ergibt ein rundes Paket, welches nicht enttäuscht.

Detroit: Become Human
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Detroit-Become-Human


Detroit-Become-Human


Detroit-Become-Human


Detroit-Become-Human


Jakob Gustavs am 30 Jul 2018 @ 14:44
oczko1 Kommentar verfassen