GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Resident Evil 2: Review

  Playstation 4 

Beklemmende Kulisse

Neben den Spielmechaniken haben die Entwickler sich zudem von den festen Kameraperspektiven des Originals verabschiedet und für eine Schulterperspektive entschieden. Einerseits sind wir dadurch nahe am Geschehen dran, andererseits die Protagonisten viel direkter und intuitiver steuerbar. Das macht die Sache zwar viel spürbarer, aber aus eben genannten Gründen nicht unbedingt einfacher. Außerdem sei an dieser Stelle das wunderbar ekelhafte Gegnerdesign genannt, das vor allem bei den Bossgegnern seine Wirkung erzielt.

Optisch sind jedoch nicht nur die Gegnerdesigns gelungen, allgemein haben sich die Entwickler bei der Gestaltung der Spielwelt mächtig ins Zeug gelegt. Sämtliche Kulissen sind stimmungsvoll in Szene gesetzt, das Zusammenspiel von Hell und Dunkel ist hervorragend inszeniert. Berge von Leichen – oder eben ihre Abwesenheit an Orten, in denen augenscheinlich Gewalt stattgefunden hat – wissen die Fantasie des Spielers auch abseits des Spielgeschehens anzuregen.

https://www.youtube.com/watch?v=TuAM-b7m3iw

Doch auch andere Sinne wissen die Macher gekonnt anzusteuern, denn auf der akustischen Ebene hat das Remake des Horror-Klassikers ebenso einiges zu bieten. An dieser Stelle sei wärmstens empfohlen, den Horror-Trip mit Kopfhörern zu genießen, da das Remake von Resident Evil 2 binaurales Audio (HRTF) unterstützt, durch das eine virtuelle Surround-Kulisse ermöglicht wird. Letztere kann nicht jeder Mensch (gleich gut) wahrnehmen – so auch die Autorin dieses Textes. Allerdings erhöht sich auch bei Kopfhörernutzung in Stereo bereits spürbar das Mittendringefühl. Ebenso positiv empfanden wir die Tatsache, dass die Story nun nicht nur gekonnter inszeniert, sondern auch mit griffigeren Dialogen ausgestattet daherkommt und somit insgesamt für eine bessere Gesamt-Atmosphäre sorgt.

Wer beide Kampagnen (mehrmals) erfolgreich absolviert, kann sich wie im Original über die zusätzlichen Spielmodi "The 4th Survivor" und "The Tofu Survivor" freuen. Mit circa acht Stunden im ersten Spieldurchlauf – alle weiteren entsprechend kürzer – und mit den zusätzlichen Modi ist auch das Spielstundenkonto gut gefüllt. Das Einzige, was wir als Manko empfinden, ist die Tatsache, dass sich die Durchgänge von Leon und Claire sehr stark ähneln sowie die beiden Storys trotz der Verbesserungen mitunter nicht so gut aufeinander abgestimmt wirken. Aber das ist schon Meckern auf hohem Niveau.

Resident Evil 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Jessica Rehse am 11 Feb 2019 @ 21:02
oczko1 Kommentar verfassen