GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

God of War: Review

  Playstation 2 


Das Kampfsystem

Mit den "Blades of Chaos", die Kratos von Ares erhält, geht er gegen seine Feinde vor. Allein mit dieser Waffe hat er so viele Möglichkeiten seine Gegner zu besiegen, dass selbst bei längeren Gefechten weder Langeweile noch Monotonie aufkommen. Leichte und schnelle beziehungsweise stärkere und etwas langsamere Angriffe können ausgeführt werden. Hinzu kommen einige Griffe bei denen die Gegner in der Luft zerrissen oder mit Schlägen eingedeckt werden. Ein besonderes Feature bei God of War ist die Tatsache, dass bei einigen potentiellen Feinden, insbesondere bei stärkeren Gegnern, Zwischenbossen und Endgegnern Tastensymbole über deren Köpfen erscheinen. Drückt ihr diese schnell genug setzt Kratos zu einer speziellen Angriffsserie an, die den Spieler beeindruckt. Es erwarten euch abwechslungsreiche Kämpfe und spannende Schlachten!

Selbstverständlich erhält Kratos noch andere Waffen und Zaubersprüche. Neben einem mächtigen Schwert, eröffnen sich unserem Hauptcharakter vier weitere beeindruckende Angriffsmöglichkeiten. "Die Wut des Poseidon", eine Attacke, deren Anwendung sich empfiehlt, wenn viele Gegner unseren Helden umringen, "Der Blick der Medusa" mit dem sich Gegner versteinern lassen, "die Wut des Zeus" mit der sich Blitze auf grosse Entfernung schleudern lassen und die wohl stärkste Attacke: "die Armee des Hades". Je stärker diese Zauber sind, umso mehr beeindrucken sie durch Effekte und Wirkung. Die Kombination der Angrifssmöglichkeiten, die Kratos durch seine Waffen und Zaubersprüche besitzt, macht das Spiel einzigartig. Darüber hinaus bietet euch God of War ein Finale der Extraklasse mit einem unerwarteten Ende.

Gewalt pur

Wie bereits eingangs erwähnt, erhält das Spiel keine Altersfreigabe für Deutschland. Das hat natürlich seinen Grund, denn insbesondere in den gerenderten Filmsequenzen aber auch im Spiel findet eine exzessive Gewaltdarstellung Auch die musikalische Untermalung ist exzellent und auf allerhöchstem Niveau. Die Musikstücke wirken motivierend und erzeugen Spannung. Diese Tatsache rundet ein ausgezeichnetes Spiel ab.

Grafik und Sound

Grafisch sieht das Spiel toll aus. Die mittelalterlichen Tempel und Denkmäler, aber auch die Charaktere überzeugen durch ihren Detailreichtum. Diese Grafik ist auf der Playstation 2 die beste, die ich bisher gesehen habe. Ein Blickfang für jeden Betrachter. Die Animationen während der Kämpfe sind sehr weich und flüssig. Die gerenderten Filmsequenzen, die in Rückblenden Kratos Vergangenheit preisgeben, runden das positive Gesamtbild ab. Kurz: Das Spiel bietet für den Zocker eine fantastische Optik.

Untermalt wird die Szenerie von mittelalterlich angehauchten Musikstücken, die den Spieler gekonnt in eine spannungsgeladene Atmosphäre eintauchen lassen. Auch die musikalischen Effekte sind optimal auf das Spiel abgestimmt.

God of War
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

God-of-War


God-of-War


God-of-War


God-of-War


Jens Scholten am 29 Jun 2005 @ 23:04
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen