GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Astérix und Obélix - XXL 2: Review

  Playstation 2 

"Gallien in Gefahr", lautet der Titel des neuesten Asterix und Obelix-Bandes. Die lang erwartete und ersehnte Fortsetzung der Asterixreihe polarisiert die Fans. "Was sollen denn Raumschiffe und Ausserirdische in einem Asterixband?", fragen die Gegner. "Endlich mal etwas Neues", entgegnen die Befürworter. Atari nutzt das Erscheinen des neuen Asterixbandes und bringt mit dem Jump and Run Asterix und Obelix XXL 2 ein Spiel auf den Markt, das die Genrecharts erobern soll. Wie sehr sich die Entwickler für euch ins Zeug gelegt haben, verraten wir euch in unserem Review.



Vorgeschichte

Die Nachricht schlägt ein wie eine Bombe: Der Druide Miraculix ist verschwunden. Ein tollpatschiger und stets lustig in Szene gesetzter Sam Schiffer (eine Anspielung auf den Splinter Cell-Helden Sam Fischer) berichtet, dass der weise Dorfdruide zu den Römern übergelaufen ist und das gallische Dorf im Stich gelassen hat. Fassungslosigkeit herrscht im Haus des Häuptlings Majestix. Miraculix soll gemeinsame Sache mit Cäsar machen? Unvorstellbar! Kurzerhand entscheiden sich Asterix, Obelix und natürlich auch der kleine Hund Idefix, der Sache auf den Grund zu gehen.

Ein riesiger Park mit dem Namen Las Vegum ist der Startpunkt für das Abenteuer. Die Charaktere Asterix und Obelix sind gemeinsam unterwegs und können einige Rätsel nur in Teamarbeit lösen. Da ist zum Beispiel ein schmaler Gang, durch den sich nur Asterix zwängen kann oder ein Haken, der mit viel Kraft nach unten gezogen werden muss. Richtig geraten, hier ist Obelix gefragt. Grundsätzlich steuert ihr aber immer nur einen der Beiden. Die Steuerung der beiden Helden mit dem Pad ist sehr gut und leicht zu erlernen.

Gegnervielfalt leicht gemacht

Was in jedem Asterixband mindestens einmal vorkommt, bildet den Hauptteil des Spiels. Das obligatorische Römerverprügeln. Das macht sehr viel Spass! Egal, ob der schlagkräftige Obelix oder der schlaue Asterix die Faust ballt, Spieler, die schon die Prügelorgien in den Comics amüsant fanden, sind hier in ihrem Element. Natürlich fallen den ohnmächtigen Römern im Kampf wie gewohnt auch die Helme vom Kopf. Diese sind nicht nur ein beliebtes Sammelobjekt von Obelix, sondern ermöglichen es in diesem Spiel in Form von Geld, nette Gimmicks zu erstehen. Die Gegner haben jedoch nicht nur das klassische Aussehen mit Rüstung, Helm und Soldatenstiefeln, sondern besitzen beispielsweise starke Ähnlichkeit mit Mario oder Sonic. Eine nette Idee der Entwickler, die zusätzlichen Spielspass bringt.

Astérix und Obélix - XXL 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Jens Scholten

Ast%c3%a9rix-und-Ob%c3%a9lix---XXL-2


Ast%c3%a9rix-und-Ob%c3%a9lix---XXL-2


Ast%c3%a9rix-und-Ob%c3%a9lix---XXL-2


Ast%c3%a9rix-und-Ob%c3%a9lix---XXL-2


Jens Scholten am 17 Nov 2005 @ 16:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen