GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mortal Kombat - Shaolin Monks: Review

 
Hersteller: Midway
Publisher: Midway
Genre: Action: Adventure
USK: keine Jugendfreigabe
PEGI: 18+
Spieler: 2
Weitere Infos: Game-Facts zu Mortal Kombat - Shaolin Monks

Fazit

Als langjähriger eingefleischter Mortal Kombat-Fan stehe ich dem neuesten Abenteuer mit gemischten Gefühlen gegenüber. Auf der einen Seite kann ich mich endlich mit einem Kollegen und Verwandten stundenlang durch etliche Areale kämpfen und dabei die brachialen Moves einsetzen, welche ich in den älteren Teilen vergöttert habe. Doch auf der anderen Seite offenbart der Titel viele technische Unzulänglichkeiten. Die schlechte Kameraführung ist hierbei nur der Anfang allen Übels. Es stören vor allem die ständigen Ladezeiten und die miserable Synchronisation, wodurch jegliche aufgebaute Atmosphäre zerstört wird. Darüber hinaus verlängern die ewigen Respawn-Gegner künstlich die Spielzeit. Für ein wenig Abwechslung sorgt der Duell-Modus, welcher jedoch auch nicht als reiner Prügler durchgeht. So bleibt unter dem Strich ein Mortal Kombat der etwas anderen Art, welches wohl nur für Fans interessant sein dürfte. Diese werden nämlich die eine oder andere Überraschung bezüglich der Hintergrundgeschichte erleben und ihr Wissen über die Kultserie weiter erweitern können. Trotz allem hoffe ich, dass das nächste Mortal Kombat ein reines Beat`em Up sein wird!

Review Lesen - Seite 1

Pro: Contra:
+ Bekannte Kombattanten
+ Fatalities, Multalities und Brutalities
+ Interessante Story für Fans
+ Gut inszenierte Bosskämpfe
+ Gelungenes Intro
+ Mortal Kombat II als Goodie
- Unübersichtliche Kameraführung
- Ständige Ladezeiten
- Schlechte deutsche Synchronisation
- Nervige Respawn-Gegner

Gesamtwertung:  
GBase Score:
7.5
Herausforderung: Mässig
Geeignet für Amateure
Spieldauer: 10 - 15 Std.
Abwechslung: Gut
Atmosphäre: Gut
Langzeitmotivation: Gut
Bedienung: Einfach
Preis/Leistung: Geht so
Multiplayer: Gut

Mortal Kombat - Shaolin Monks
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris am 14 Okt 2005 @ 18:01
oczko1 Kommentar verfassen