GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Baja: Review

  Playstation 3 



Der besondere Kick

Besonders spannend sind die Hill-Climb-Herausforderungen. Diese Rennen sind zwar verhältnismässig kurz, aber schwer zu meistern. Es gilt, hohe Berge zu erklimmen und das Maximum aus euren Fahrzeugen herauszuholen. Wer noch nie mit der Kupplung gearbeitet hat, wird hier scheitern. Die Steigung der Hügel ist so stark, dass euer Bolide die letzten Meter im Schneckentempo absolvieren wird.

Zu den weiteren Spielmodi zählen die Kopf-an-Kopf-, Rundkurs- und Baja-Rennen. Während ihr in den Rundkursrennen auf flacher Ebene umherfahrt, ist in den Baja-Rennen Konzentration gefragt. Dort gilt es, tiefe Canyons und matschige Wege zu überwinden. Zudem sind die Strecken sehr lang, und es dauert, in Echtzeit gemessen, 15 Minuten, bis ihr die Zieleinfahrt erreicht.

Fragwürdige Steuerung

Ähnlich wie bei Motor Storm ist das Balancing nicht immer nachvollziehbar. Arcade-Rennen in allen Ehren, aber vernünftig steuerbar sollte das Ganze schon sein. Oftmals bricht das Fahrzeug aus und ihr verliert im Kampf um den Gesamtsieg wichtige Punkte. Das birgt natürlich enormes Frustpotenzial, welches nicht von der Hand zu weisen ist. Besonders störend ist auch die Tatsache, dass sich Schlamm oder Nässe, wenn diese Naturgegebenheiten als solche optisch erkennbar sind, nicht auf das Fahrverhalten auswirken.

Auch das Anfahren mit Kupplung passt nicht in ein Arcade-Spiel und ist allenfalls Spielerei. Komischerweise scheint das Fahrzeug aber bei getretener Kupplung schneller die Gänge umzuschalten. Das macht sich vor allem in den Bergpassagen bemerkbar. Eigentlich sollte das Fahrzeug von der Kupplung nur beim Anfahren betroffen sein, denn das Getriebe ist doch vollautomatisch.

Baja Bild

Baja
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Baja


Baja


Baja


Baja


Christian Breitbach am 18 Nov 2008 @ 17:10
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen