GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

God of War III: Review

  Playstation 3 

Insgesamt sorgen die vielen kleinen Optimierungen und neuen Moves dafür, dass God of War III mit den bislang flüssigsten und spassigsten Kämpfen der Serie aufwartet. Nichtsdestoweniger kann das Kampfsystem in Sachen Raffiniertheit und Originalität nicht ganz an Genrekonkurrenten wie etwa das kürzlich erschienene Bayonetta anknüpfen. Angesichts des gewohnt hohen Spassfaktors der Gemetzel kann man die Absenz von übermässiger Innovationsfreude aber durchaus nachvollziehen und verschmerzen. Und wenn God of War auch nicht über die ausgeklügeltsten Raufereien im Genre verfügt, so sind es doch definitiv die spektakulärsten! Wenn sich Kratos auf den Rücken eines Zyklopen schwingt und diesen dann in eine Horde von Gegnern reitet, kann man sich ein Grinsen kaum verkneifen. Brachialer wird's nicht, und Redaktionskollege Wyss dürfte sich bereits die Hände reiben!

God of War III Bild

Kratos mit Köpfchen

Wenn ihr nicht gerade gegnerische Gliedmassen durch die Luft fliegen lasst, beschäftigen euch die Entwickler mit Rätseleinlagen verschiedener Gattungen. Dabei könnten die Puzzles gerade zu Beginn des Spiels etwas knackiger sein, nehmen im späteren Spielverlauf aber glücklicherweise an Komplexität und Durchdachtheit zu. Von perspektivischen Trial-and-Error-Spielchen über eine Art Guitar Hero-Verschnitt bis hin zu den momentan scheinbar modischen Portalrätseln finden sich hier einige äusserst interessante Knacknüsse. Eine willkommene Detailverbesserung, an der sich andere Titel des Genres gerne ein Beispiel nehmen dürfen, ist dabei die äusserst hohe Geschwindigkeit, mit der Kratos Objekte durch die Gegend schiebt. So fallen bei mehreren Anläufen nervige Wartezeiten weg und man kann sich auf das Wesentliche an der Knobelei konzentrieren.

Eine gesonderte Erwähnung verdient letztlich auch die Kameraführung, welche den Spieler stets subtil, aber merklich in die richtige Richtung stupst. Die Serie wurde stets für ihre fixen Kamerawinkel kritisiert und diesem Grundprinzip sind die Entwickler auch diesmal treugeblieben. Allerdings hat man es nun geschafft, das Geschehen jeweils so einzufangen, dass man in den meisten Fällen problemlos den Überblick behält. Nur in vereinzelten Szenen haben uns Umgebungsgegenstände kurzzeitig den Blick auf das Kampfgeschehen versperrt, was aber nicht weiter störend ins Gewicht fiel. Schade ist indessen nach wie vor, dass man die wunderschön gestalteten Spielumgebungen nicht aus eigens gewählter Perspektive unter die Lupe nehmen darf. Trotzdem haben es die Kameratechniker geschafft, die Szenarien im bestmöglichen Licht zu präsentieren, und gerade bei den Bosskämpfen wurden die eindrücklichen Grössenverhältnisse gut eingefangen.

God of War III
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


God-of-War-III


God-of-War-III


God-of-War-III


God-of-War-III


Ettore Trento am 08 Mrz 2010 @ 19:42
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen