GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Forbidden Siren: Reportage

  Playstation 2 

Am 26. Februar lud Sony Computer Entertainment Schweiz die hiesige Medienlandschaft zu einem Presse-Event zu

Forbidden Siren

nach Bern ein. Obwohl von diesem Horror-Thriller noch nicht viel zu hören und lesen war, wird es nach der Release-Verschiebung des PSPs ins Frühjahr 2005 als Highlight des Jahres 2004 beworben. Papier, Griffel und Kamera gepackt, fehlte uns nur noch eines: Starke Nerven!



Aufbruch ins Abenteuer

Punkt 14.30 Uhr wurden die Redakteure aus dem Raum Zürich von einer charmanten, in einem asiatischen Look, aufgestylten Dame Richtung Busbahnhof begleitet, wo uns ein Shuttle bereits erwartete. Zur selben Zeit traten auch zwei Kollegen-Delegationen aus Basel und Lausanne die Reise nach Bern an. Um etwa 17.00 Uhr trafen dann alle am Zielort, dem Hotel Allegro, ein und wurden sogleich in einen Empfangsraum geführt, wo man sich von der anstrengenden Reise artgerecht mit Drinks und Snacks erholen konnte. Auch wurden bereits Presseausweise und T-Shirts verteilt, ein erstes Video zu Forbidden Siren war ebenfalls zu sehen.

Forbidden Siren Bild

Später bot sich die Möglichkeit ein Interview mit Produzent Takafumi Fujisaway (links) und Direktor Keiichiro Toyama zu führen, was wir uns natürlich nicht entgehen liessen. Unsere Erkenntnisse daraus haben wir in unsere Preview ab Seite 2 eingebettet.

Nachdem wir also kurz die Kultur der Japaner und deren Redegewandtheit kennenlernen durften, schien das Abenteuer erst richtig zu beginnen. In kleinen Gruppen wurden wir von einem Van an den Rand eines nicht weit entfernten Waldes chauffiert. Dort bat man uns weisse Plastik-Overalls anzuziehen. Des Weiteren konnten wir uns an einem Feuer warm halten und von dem darauf brodelnden Glühwein kosten. Nach wilden Spekulationen um den Verbleib unserer Kollegen und der ganzen Verkleidungs-Geschichte, konfrontierte uns ein Organisator noch mit einem "Auf eigene Gefahr"-Vertrag. Komischerweise reichte die Zeit, diesen zu unterzeichnen, dann aber plötzlich nicht mehr...

Forbidden Siren Bild Forbidden Siren Bild


Danach führte man uns in eine unterirdische Anlage und liess uns unserem Schicksal übrig. Naja nicht ganz, wir bekamen ja noch eine (!) Minilampe in die Hand gedrückt, deren Licht allerdings nicht mal auf den Boden reichte. Zudem wurde die Lampe einem Sony-Mitarbeiter in die Hand gedrückt, der sich die Freiheit nahm, diese in entscheidenden Momenten abzustellen. Dies merkten wir aber erst Minuten nach dem Abenteuer, als er als einziger nicht mehr aus der Anlage herauskam und wir ihn schon abgeschrieben haben.

Forbidden Siren Bild

Das ganze "Spiel" wurde aber wirklich gut inszeniert und war nicht bloss eine von diesen ollen Pfadfinder-Nachtübungen. In den engen Gängen bot sich uns ein Bild der Verwüstung, auf dem Boden lagen überall Zeitungsschnipsel verstreut, die Luft war von dickem Nebel umgeben und an den Wänden hingen eklige Spinnenfäden hinunter. Beinahe schmerzhaft hörte sich das stetig wiederholende Geräusch einer Sirene an. Rasch stiessen wir auf ein Skelett, welches eine Art Karte in der abgehackten Hand zu halten schien. Und tatsächlich: Auf dem Papier war nicht nur ein entscheidender Schlüssel, sondern auch der Weg ins Freie skizziert. Es folgten beeindruckende Laser-Shows sowie zahlreiche Zombies und Untote, die ihre Rollen wirklich beängstigend gut spielten. Ich für meinen Teil war zumindest nicht unglücklich darüber, dass ich ein paar Presse-Kollegen an meiner Seite hatte...

Forbidden Siren Bild Forbidden Siren Bild


Nach etwa 10 Minuten war der Spass dann aber auch schon vorbei und der Van fuhr uns in die Berner Altstadt, wo Sony ein nettes Lokal für den Event gemietet hat. Dort durften wir unsere Mägen voll schlagen und Forbidden Siren und andere Games anspielen. Taktisch etwas unklug folgte zum Schluss noch die eigentliche Präsentation, eingeführt vom Sony Schweiz-Chef selbst, der die Gelegenheit nutzte und auf die bald erhältliche Aqua-PS2 aufmerksam machte. Danach folgten noch ein paar Biere und schliesslich rundete Sony den gelungenen Event mit ein paar Goodies und einer spielbaren Demoversion zu Forbidden Siren perfekt ab!

Forbidden Siren
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 04 Apr 2005 @ 16:07
oczko1 Kommentar verfassen