GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Games Convention 2003: Reportage

  Playstation 2 

Wir waren für euch an der

Games Convention

in Leipzig und stellen euch in diesem Special vier potentielle Top-Titel aus diversen Genres vor. Der Anfang macht auf dieser Seite der heiss erwartete Cel-Shading Shooter

XIII

von Ubi Soft. Dann haben wir auf der folgenden Seite mit

True Crime : Streets of L.A.

ein Actiongame à la GTA etwas genauer unter die Lupe genommen. Auf der dritten Seite stellen wir euch

Tony Hawks: Underground

vor, das nicht einfach eine einfache Fortsetzung von Tony 4 ist. Zu guter Letzt gewähren wir euch dann noch einen kleinen Einblick in

Baphomets Fluch: Der schlafende Drache

, ein reinrassiges Adventure mit 3-D Grafik. Wir wünschen viel Spass beim Lesen.

XIII

XIII ist im Moment einer der am meist herbeigesehnten Titeln: das perfekte Comic Feeling durch die Cel-Shading Grafik, das interessante Gameplay und die gute Story dürften dafür verantwortlich sein. Auf dieser Seite lest ihr mehr über den Toptitel.

Story

Die Geschichte beginnt gleich mit einem Knall: Der Präsident wird Opfer eines Attentats! Ohne Erinnerungen kommt der Spieler zu sich und muss feststellen, dass er genau wie der Mörder aussieht und deshalb auch schnell im Gefängnis landet. Als er dann auch noch von einer jungen Frau befreit wird, ist die Verwirrung perfekt. Und dann sind da ja auch noch die Flashbacks, die zurückkehrenden Erinnerungen und ein merkwürdiges Tattoo am Hals: XIII.

Games Convention 2003 Bild

Präsentation

Neben der Story fällt aber zunächst die Grafik ins Auge. Keine ultra-realistischen Personen erwarten den Spieler, sondern auf den ersten Blick eine Art Zeichentrickfilm, XIII benutzt die zurzeit beliebte Cel-Shading Technik. Ebenso wie die Grafik wird auch die Handlung in den einzelnen Missionen wie in einem Comic vorangetrieben, denn XIII basiert auf einer belgischen Comicheft Serie. In kleinen "Bildchen im Hauptbild" werden die Aktionen nach und nach und teilweise aus verschiedenen Perspektiven wiedergegeben. Insgesamt kann die Grafik nach einer kurzen Eingewöhnungszeit voll überzeugen und gerade durch die Verwendung der Bild-In-Bild-Technik, die den Spieler über Vorkommnisse (auch ausserhalb seines Sichtbereichs) in Kenntnis setzt, wird eine sehr gute Atmosphäre erzeugt. Diese wird auch noch zusätzlich durch den Sound untermalt, der sich zwar weitestgehend zurückhält, aber das Geschehen nichtsdestotrotz mit stimmiger Hintergrundmusik und Nebengeräuschen begleitet, dazu kommt eine schon jetzt ausgezeichnete (englische) Sprachausgabe. Das Spiel ist aber trotz des Comic-Looks ziemlich brutal und richtet sich deutlich an volljährige Spieler.

Games Convention 2003 Bild

Gameplay

Interessant sind die verschiedenen Lösungswege in den Levels, ob ihr nun Ballern oder Schleichen wollt, es bleibt euch überlassen. Wenn ihr durch die Levels schleicht, ist es einfacher, da nicht alle Gegner auf euch zustürmen. Solltet ihr mal das Zeitliche segnen, könnt ihr beim letzten Checkpoint weiterspielen.

Man bekommt ein beachtliches Waffenarsenal realistisch umgesetzter Waffen geboten wie eine Pistole (auch beidhändig), Wurfmesser, Shotgun, Sniper- und automatisches Gewehr, Armbrust oder Bazooka. Wobei sich das Gewicht der Waffe auf eure Laufgeschwindigkeit auswirkt. Aber auch Stühle oder Flaschen können im Notfall als Waffe dienen.

Games Convention 2003 Bild

Multiplayer

XIII wird auf Xbox und PS2 online spielbar sein. Einmal mehr müssen sich die Gamecube Zocker mit einem 4-Player Splitscreen zufrieden geben, in dem sich Bots einschalten lassen. So sollen neben bekannten Spielarten wie Deathmatch, Team-Deathmatch und Capture the Flag auch Innovationen zur Verfügung stehen, die sich je nach Konsolenversion unterscheiden.
Die PS2 Version wird zusätzlich "Power Up" und "The Hunt" als Modi enthalten. Bei "Power Up" kann man witzige Power-Ups auflesen und bei "The Hunt" müssen alle Spieler ein Ziel über die ganze Map verfolgen und es abschiessen.
Auf der Xbox gibt es "Sabotage" als exklusiven Online-Modus, bei dem zwei Teams strategische Punkte auf der Map einnehmen oder verteidigen müssen. Man sollte sich in diesem Modus wohl mit dem Headset gegenseitig absprechen.
Die Gamecube Version wird nur "The Hunt" nebst den klassischen Modi beinhalten und man kann bis zu viert im Splitscreen spielen.

Fazit

XIII verspricht ein erstklassiger Shooter zu werden, bei dem alles stimmt. Von der genialen Storyline bis zur stylischen Grafik, die mit den nostalgisch wirkenden Comicblasen fast wie ein interaktives Comic daherkommt. Doch auch nach dem Singleplayer Modus kann man sich dank einem ausführlichen Online-Modus auf wochenlanges Weiterzocken freuen. Warten wir also auf den 30. Oktober, um endlich XIII zocken zu dürfen.

Games Convention 2003
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 31 Mrz 2005 @ 20:23
oczko1 Kommentar verfassen