GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Lik-Sang: SEGA Saturn Gamepad Special

  Playstation 2 

Erinnert ihr euch noch an die guten alten Zeiten mit den SEGA-Konsolen? Falls nicht: Ja, auch SEGA hat mal fleissig Konsolen hergestellt! Damals waren Gamepads noch etwas kleiner und hatten satte sechs Buttons auf der Vorderseite. Analogsticks gab es damals noch nicht, dafür aber richtig gute Digitalpads. So ungemütlich das heute klingen mag, damals waren die Pads ein Segen für die Spiele. Nun können Fans dieser Epoche die alten Zeiten wieder auferstehen lassen, mit dem

SEGA Saturn Joypad

von Lik-Sang.


Heutzutage sehen fast alle Gamepads gleich aus, wenn man von den Nintendo-Eigenkreationen einmal absieht. Sony und Microsoft benutzen stets zwei Analogsticks, ein D-Pad, vier Hauptbuttons und vier Schultertasten. Moderne Spiele sind für genau dieses Prinzip ausgerüstet, was vor allem aber bei Retro-Klassikern zu einem Problem wird. Die Street Fighter-Reihe stammt beispielsweise noch aus einer Zeit, in der es keine Analogsticks gab. Hier musste ein wirklich gutes D-Pad her. Generell haben sich viele Spiele aus dem Hause SEGA darauf verlassen, dass das Gamepad sechs Knöpfe für den rechten Daumen bereithält.

Genau dieser Generationskonflikt ist für moderne Spieler durchaus ein Problem, wenn sie noch immer an ihren alten Favoriten hängen. Besonders im letzten Jahr gab es eine Fülle von Neuauflagen. Unzählige alte Klassiker wurden neu veröffentlicht, mal mit und mal ohne grosse Überarbeitungen. Das Problem war jedoch meist dasselbe: Wenn früher ein mickriger Joystick (man denke an die tollen Dinger mit dem schwarzen Sockel und den roten Griffen) herhalten musste, wie steuern Spieler die Titel dann im Jahre 2006?

Lik-Sang Bild

Nun lautet die Antwort endlich: Genau wie früher! Das SEGA Saturn Joypad ist eine Neuauflage des alten Klassikers und ist genau so aufgebaut, wie es das Urgestein der Zockergemeinde gewohnt ist. Keine Vibrationsfunktion, eine sehr leichte Bauweise, ein angenehmes D-Pad und die Knöpfe dort, wo sie einst hingehörten. Die zwei Schultertasten geben sogar ein herrliches "Klick" von sich. Die Buttons sind ebenfalls sehr gut erreichbar und sind so geformt, dass eine Verwechslung der unteren und oberen Reihe ausgeschlossen ist. Während die oberen Buttons nämlich nach aussen gewölbt sind, haben die Unteren eine Delle nach innen.

Fazit

Beim Kauf des Pads solltet ihr eines genau im Hinterkopf behalten: Das Gerät ist besonders für alte Spiele gedacht und sorgt bei aktuellen Titeln, die auf einem Dual Shock-Controller basieren, für einen regelrechten Krampf in der Hand. Doch die Wertung bezieht sich natürlich auf das, was das Pad eigentlich will: Den klassischen Gamer ansprechen, der auch heute noch gerne zu Klassikern wie Street Fighter und Co. greift. Für diese Zielgruppe ist das Gamepad ein absoluter Traum und wird schnell einen Weg in die Herzen der Besitzer finden. Wer ohnehin nur moderne Spiele zockt, kann jedoch getrost die Finger davon lassen.

Pro

:

Contra

:
+ Gute Verarbeitung
+ Ein brauchbares D-Pad
+ Gute Anschlagpunkte
+ Sehr leicht
+ Geeignet für alle Playstation-Modelle
- Bei aktuellen Spielen aufgrund der Tastenanordnung nicht zu empfehlen

Online bestellen:

  Bei Lik-Sang

Lik-Sang
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Benjamin Boerner

 
Benjamin Boerner am 20 Mrz 2006 @ 16:51
oczko1 Kommentar verfassen