GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Metal Gear Solid 2 - Substance: History Special

  Playstation 2 

Vor langer Zeit entstand in einem Kind eine Idee. Wer hätte gedacht, dass durch ein einfaches Kinderspiel, das Grundprinzip eines Verkaufsschlagers gelegt wurde? Denn als Hideo Kojima in seinen jungen Jahren mit seinen Freunden ?Verstecken? spielte, bildete sich in ihm die Idee zu ?Metal Gear?.



Warnung:
Für Leute, welche sich noch nicht mit den Metal Gear Spielen auskennen, ist die Story des Titels jeweils noch aufgeschrieben. Zusätzlich ist auch das dazugehörige Ende enthalten. Da einige Leute die jeweiligen Titel selbst vielleicht noch durchspielen möchten, ist jeder Spoiler in kursiver Schrift geschrieben.

Metal Gear

Hinter der ?Metal Gear? Reihe steht eine lange Geschichte. Im Juli 1987 erschien der erste Teil mit dem noch simplen Titel ?Metal Gear? für das nur in Japan erhältliche MSX2. Auf den ersten Blick schien es nichts Neues und Innovatives, sondern nur eine weitere Mischung des Action- und des Adventuregenres mit einer Vogelperspektiven ähnlichen Ansicht zu sein. Ein neues Element brachte jedoch frischen Wind in das Spiel. Das neue Element nannte sich Spionage. Im Spiel übernehmt ihr die Rolle von Solid Snake. Im Jahre 1995, im Lande Outer Heaven, welches in Südafrika liegt, hat eine Gruppe von Terroristen eine Festung errichtet. In dieser wird mit Hochdruck an einer ominösen und scheinbar unbesiegbaren Waffe gearbeitet. Gray Fox, Mitglied der Spezialeinheit Fox-Hound, wurde nach Outer Heaven gesendet um die Festung zu infiltrieren. Nach wenigen Tagen bricht jedoch jeglicher Kontakt zu ihm ab. Aus seiner letzten Funkübertragung sind nur noch die zwei Worte ?Metal Gear? zu verstehen. Ein weiterer Agent, nämlich Solid Snake, wird nach Outer Heaven geschickt. Ab diesem Punkt dürft ihr mit Snake selbst in das Spiel eingreifen. Wie schon erwähnt geht es auch um Spionage in dem Spiel. Dies soll bedeuten, dass es im Wesentlichen nicht um martialische Feuergefechte geht. Der hauptsächliche Fokus liegt auf dem Schleichen und dem unbemerkten Ausschalten der Gegner. Wird man aber entdeckt, wird sofort Alarm ausgelöst und eine grauenvolle Hetzjagd auf Solid Snake beginnt. Schnell muss ein sicheres Versteck gefunden werden um darin eine bestimmte Zeit lang ungesehen verharren zu können.

Schaffte man es so durch das Spiel zu kommen, erhielt man von dem gefundenen Gray Fox Informationen über ?Metal Gear?. Dieser ist ein riesiger und mit Atomwaffen bestückter Kampfpanzer. Mit weiterem Vordringen in die Festung erfährt Solid Snake mehr über das Metal Gear-Projekt und über die Kampfmaschine selber. Sogar die Tatsache, dass der leitende Kopf hinter Fox-Hound, Big Boss, das Projekt leitet und betreibt. Solid Snake stellt sich seinem eigentlich Vorgesetzten in einem Duell und bezwingt diesen in einem letzten Duell.

Das Spiel war ein echter Erfolg und erschien im darauf folgenden Jahr für das NES (Nintendo Entertainment System) von Nintendo. Somit wurde dem Spiel auch der Weg in die amerikanischen und europäischen Händlerregale geebnet. Durch den Erfolg war natürlich auch ein Nachfolger schon so gut wie sicher.

Metal Gear: Snakes Revenge

Konami machte sich nach dem Erfolg des ersten Teils bald darauf einen Nachfolger zu produzieren. Aus einem bestimmten Grund arbeitete Hideo Kojima selber aber nicht daran und unterstütze das Projekt auch nicht. Das Spiel floppte auch sogleich, die Fans waren enttäuscht. Grund: Entgegen dem Original enthielt es keinerlei Schleichpassagen oder ähnliches. Zudem musste sich der Held des Spieles durch seitwärts scrollende Umgebungen bewegen. So wurde aus dem Spiel ein einfaches Action-Adventure, wie es sie schon zu Hunderten gab, die guten Ideen und Innovationen des Vorgängers schienen vergessen zu sein. Nicht zuletzt deswegen wird der zweite und somit letzte Teil für das NES auch gerne als ?das vergessene Metal Gear? bezeichnet.

Metal Gear 2: Solid Snake

1990 war es endlich soweit. Hideo Kojima selbst läutete ein neues Metal Gear Projekt ein. Der wahre Nachfolger des ersten Spiels erschien wieder für das MSX2 und war dessen technischem Standard bei Weitem überlegen. Ein Beispiel dafür ist die Qualität der Musik und der Soundeffekte. Das MSX2 besass eigentlich nur vier Tonkanäle. Konami umging diese Beschränkung jedoch mit einem 16-Kanal-Soundmodul. So schaffte es Konami, die Spieler mit einem ungewöhnlichen Ohrenschmaus zu verwöhnen. Die guten Ideen und Innovationen des ersten Teiles wurden weiter verbessert und um einige Dinge erweitert. So konnte der Spieler selbst die Frequenz des Funks wählen um so an Informationen zu gelangen, welche nicht überlebenswichtig aber doch nützlich waren. Dieses System ist sogar bis heute bei dem Spiel beibehalten worden. Wieder ging es in dem Spiel darum eine Terroristentruppe auszuheben, welche einen tödlichen Plan verfolgt. Dr. Kio Marv, seines Zeichens tschechischer Biologe, entwickelte im Jahr 1999 den Mikroorganismus Oilix. Dieser konnte Rohöl innert kürzester Zeit in hochwertigen Brennstoff verwandeln. Die eben schon erwähnte Terroristengruppe, welche auf den Namen Sansibar hörte, entführte Dr. Marv und brachte diesen in ihren eigens gegründeten Staat, Sansibar-Land. Sansibar welche nun im Besitz der Formel ist, will nun die politische sowie auch militärische Weltherrschaft erreichen. Solid Snake hatte sich nach seinem letzten Einsatz in die kanadische Wildnis zurückgezogen um dort seine Ruhe zu geniessen. Der neu ernannte Fox-Hound Kommandeur aber holt ihn aus seiner eigentlich wohl verdienten Ruhe und soll in Sansibar-Land eindringen. Dort soll er die Formel finden, die Terroristen unschädlich machen und womöglich ein zweites Mal gegen den Kampfpanzer Metal Gear antreten. Denn angeblich haben die Terroristen eine exakte Nachbildung des in Outer Heaven zerstörten Gefährts gebaut.

Metal Gear Solid 2 - Substance
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 29 Mrz 2005 @ 16:04
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen