GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sony Playstation 3: Home Reportage

  Playstation 3 

Wie jedes Jahr ist auch in diesem Jahr San Francisco der Dreh- und Angelpunkt für die Game Developers Conference (GDC). Auf dieser Messe stellen grosse Publisher und Entwickler ihre neuen Werke der Fachpresse etwas näher vor. Mit von der Partie ist auch Sony, die natürlich neue Features für ihre neue Konsole - die PlayStation 3 - enthüllten. Eines dieser Features wollen wir euch in diesem Special etwas näher bringen. Es klingt einfach, jeder kennt die Bedeutung des Wortes und nebenbei ist es vielen bereits geläufig - Home, eine Art Second Life. Was dieses Home alles mit sich bringt und ob für den potentiellen Kunden Kosten anfallen, erzählen wir euch jetzt!

Schon vor der GDC brodelte die Gerüchteküche. Diverse Foren und Blogger wussten bereits, dass Phil Harrison, Präsident der Sony Worldwide Studios etwas ganz Grosses zu verlautbaren habe. Jedoch blieben all die Gerüchte unbestätigt und so hiess es, wie schon so oft: Bitte warten. Gestern war es dann soweit, Sony beziehungsweise Phil Harrison liessen die Katze aus dem Sack und die Presse war begeistert. Einige der Gerüchte, die vorweg entstanden sind, waren wirklich wahr, doch auf uns kommt noch etwas viel Grösseres als erwartet zu. Bei dem neuen Online-Feature Home handelt es sich um eine Art virtuelle Welt, also ein Second Life für die PlayStation 3. Wem jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, dem können wir noch viel mehr zum Staunen geben. Bereits im April dieses Jahres startet die Beta-Phase von Home. Nicht einmal ein Monat mehr und ihr könnt euch mit Freunden online treffen, spielen, euch unterhalten oder kurz einmal das eigene Appartement einrichten.

Sony Playstation 3 Bild

Nachdem ihr eure Konsole eingeschaltet habt, mit dem Internet verbunden seid und ihr die virtuelle Welt betretet, werdet ihr in die so genannte Lobby gebeamt. Ihr kennt den Film "Die Insel?" Genau so könnt ihr euch die Lobby vorstellen: Futuristisch, grosse Fenster, aus denen ihr eine wunderschöne Landschaft samt See betrachten könnt und an den verschiedenen Wänden hängen riesige Bildschirme. auf denen diverse Filme laufen. Befindet ihr euch in der Haupt-Lobby, wird es ein sogenanntes Soft- und ein Hard-Limit geben. Wird das Soft-Limit erreicht, werden neue Lobbies eröffnet. Das Hard-Limit wird dabei zirka vierundsechzig Spieler betragen. Befindet ihr euch aber in privaten Räumen, wird die Zahl etwas niedriger angesetzt sein. Ihr könnt euch die Welt von Home wie ein Hotel vorstellen. In der Lobby trifft man Leute, mit denen man sich austauschen und Freundschaften schliessen kann und danach können diese in den Zimmern besucht werden. Was sich jedoch hinter den Bergen befindet und was es mit der Zugbrücke auf sich hat, da schweigt Herr Harrison wie ein Grab. Ihr könnt aber auch zu jeder Zeit in die Ego-Perspektive wechseln, um so Trailer besser zu betrachten. Damit ihr nicht den ganzen Tag wie bekloppt vor den Schirmen hängt, könnt ihr euch natürlich auch mit Gleichgesinnten unterhalten. Hierfür wurde ein sehr vereinfachtes Texteingabe-System erschaffen. Ihr könnt euch das so wie das T9-System beim SMS-Schreiben vorstellen. Ihr tippt nur wenige Buchstaben ein, könnt danach das Wort schnell finden und erspart euch viel an Tipperei - sehr löblich.

Sony Playstation 3 Bild

Bevor ihr jedoch die schöne virtuelle Welt betreten könnt, müsst ihr euch, wie schon so oft, einen Charakter erstellen. Wie in anderen Spielen schon bekannt, könnt ihr euch hier völlig austoben und alles verändern, was ihr euch so vorstellen könnt. Angefangen bei der Hautfarbe, der Gesichtsform bis hin zum getragenen T-Shirt kann alles individuell gestaltet werden - vielleicht wird man sogar sein eigenes Gesicht via Foto einfügen können - wer weiss. Habt ihr dies alles erledigt, könnt ihr über das Hauptmenü - welches wie eine PSP gestaltet ist - in verschiedene Räume transferieren. Ist euch beispielsweise langweilig, besucht ihr einfach den integrierten Spielraum. Hier könnt ihr euch allein oder mit Freunden an den verschiedensten Geräten beglücken. Sei es nun der Billardtisch, ein Spielautomat oder die Bowlingbahn - die Langeweile dürfte schnell verfliegen. Um ein Minispiel zu starten, geht ihr einfach zum jeweiligen Gerät hin und spielt damit los.

Sony Playstation 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Daniel Hanin

 
Daniel Hanin am 09 Mrz 2007 @ 20:09
oczko1 Kommentar verfassen