GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sony Playstation 3: Special

  Playstation 3 

Die Playstation 2 steht schon seit langem in vielen Haushalten der Konsoleros, doch inzwischen kommt das ehemals kräftige System ganz schön ins Schwitzen, wenn es um die modernsten Spiele geht. Keine Panik! Es ist Rettung in Sicht, denn im Frühling 2006 bringt Sony den offiziellen Nachfolger auf den Markt: Die Playstation 3. Wir haben für euch die bekannten Informationen gesammelt und hier zusammengefasst.

Seite 1: Einführung

| Seite 2: Spezifikationen |
Seite 3: Controller und Multimedia | Seite 4: Spiele und Fazit


Einführung

Mindestens genauso interessant wie die Technik hinter einer Konsole, ist für die echten Zocker auch das Aussehen der neuen Geräte. Sony ist ohnehin schon länger für sehr gute und ansprechende Designs bekannt, was zuletzt die Playstation Portable (PSP) unter Beweis gestellt hat. Auch die

Playstation 3

bildet da keine Ausnahme, obwohl sie auf den ersten Blick sehr gewöhnungsbedürftig und eher wie ein moderner Brotkasten aussieht. Von der Grundform her unterscheidet sich die neue Version gar nicht zu sehr vom Vorgänger, allerdings ist das Gesamtdesign nun wesentlich runder. Sowohl Ober- als auch Unterseite sind leicht nach aussen gewölbt. Damit das Gerät trotzdem sicher liegt, hat Sony einen breiten Fuss spendiert. Wer mag kann die

Playstation 3

aber auch einfach wieder hochkant hinstellen. In diesem Fall funktioniert das auch ohne die Standfüsse, die wir von der aktuellen Version gewohnt sind.

Farblich gesehen scheint Sony nun etwas mehr Vielfalt ins Spiel zu bringen, denn erste Bilder zeigen die Konsole sowohl im gewohnten Schwarz, als auch in Silber und Weiss. Auffällig ist vor allem, dass der Laufwerkschacht ein wenig nach hinten versetzt ist und dass sämtliche Tasten scheinbar fehlen. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass vor dem Laufwerk Markierungen auf der Konsole sind. Hier werden wohl versteckte Taster verwendet. Auch offensichtliche Steckplätze für Gamepads oder Speicherkarten fehlen. Erst bei genauerer Betrachtung der Unterseite fallen die vier USB 2.0 Ports ins Auge.

Sony Playstation 3 Bild
Am Innenleben der Konsole hat sich viel getan. Vorbei sind die Zeiten der lästigen Speicherkarten, die nach spätestens zwei Jahren schon viel zu klein sind. Stattdessen setzt Sony nun auf eine käuflich zu erwerbende Festplatte in Zusammenarbeit mit bereits standardisierten Speichermedien, wie zum Beispiel Compact Flash (Typ I und II), SD Karten oder den hauseigenen Memory Sticks. Letztere kommen übrigens auch in der PSP zum Einsatz, was in einer weiterführenden Verbindung dieser beiden Systeme enden könnte.

Ebenfalls komplett neu ist die Verwendung von Blu-Ray als Speichermedium, womit vorerst bis zu 54 GB auf einen zweischichtigen Rohling passen. Da Blu-Ray die Nachfolge der DVD antreten soll, hat Sony mit diesem Schritt den ersten wichtigen Stein gelegt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich HD-DVD nicht parallel durchsetzen wird, denn damit würde ein eindeutiger Standard fehlen und die Kompatibilität ist dahin. Immerhin ist die

Playstation 3

ein wichtiges Entertainment-Gerät, so dass andere Entwickler sich gut überlegen werden, welches Medium sie unterstützen wollen. Weitere Informationen zu Blu-Ray erhaltet ihr später in diesem Special. Vorerst sei jedoch gesagt, dass die neue Konsole auch alle alten Discs lesen kann.

Sony Playstation 3 Bild
Zum neuen Design gehört im Übrigen auch das kabellose Entertainment. Die schönste Konsole wird verunstaltet, wenn überall Kabel herumfliegen. Die

Playstation 3

setzt daher auf kabellose Controller, die jedoch mit Bluetooth 2 anstelle von Infrarot arbeiten werden. Immerhin könnt ihr damit dann bis zu sieben Gamepads an die Konsole anschliessen. Wer mag kann allerdings auch auf normale Kabel zurückgreifen oder ganz konsequent seine PSP als Bedienelement verwenden. Damit das anständig funktioniert unterstützt die Konsole den IEEE 802.11 b/g - Standard.

Sony Playstation 3
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Benjamin Boerner

 
Benjamin Boerner am 19 Mai 2005 @ 18:12
oczko1 Kommentar verfassen