GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tokyo Game Show 2004: Reportage

  Playstation 2 

Das erste Mal in der Geschichte von GBase war ein Redakteur in Japan, dem Heimatland der Videospiele, an der grössten Spielemesse. Die TGS findet einmal im Jahr im Herbst in der "Tokyo-Messe" statt. Die Hallen heissen wortwörtlich so, weil es in Japan kein Wort für "Messe" gibt, wurde die heimliche Lieblingssprache der Japaner benutzt: Deutsch. Da die meisten erhaltenen Presseinformationen in japanisch sind, wird dieses Special mehr die Eindrücke von meinen Kollegen und mir aufzeigen, als über die Spiele zu berichten.



Mittwoch, 22. September

Endlich wieder mal Urlaub. Gegen 15:00 Uhr treffe ich mich mit den Kollegen am Check-In der Japan Air Lines. Sind die Gepäckstücke erst mal eingecheckt, haben wir noch zwei Stunden Zeit, um das neue Airside Center des Zürcher Flughafen zu erforschen. Aber ausser teuren Boutiquen findet man nicht viel Interessantes. Wir sind froh wenn wir dann endlich boarden können und zwei von uns mit Freuden feststellen, dass wir die Notausgangsplätze haben - Beinfreiheit.

Donnerstag, 23. September

Nach zwölf Stunden Flug und sieben Stunden Zeitunterschied landen wir um ca. 16:00 Uhr endlich in Tokyo Narita. Es geht direkt weiter auf den nächsten Zug Richtung Tokyo Stadt, welche über eine Stunde vom Flughafen entfernt ist. Nach mehrmaligem Umsteigen in die verschiedensten Metros und einem kurzen Fussmarsch sind wir endlich am Hotel angelangt. Nach dem Check-In und einer kurzen Pause geht es auch schon in ein nahe gelegenes Restaurant, um zum erstens Mal das erste japanische Essen zu geniessen. Danach ist bald Schluss und die Gruppe erholt sich im Schlaf von den Strapazen der Reise.

Freitag, 24. September

Nach einem ausgiebigem japanischem Frühstück mit Reis, Suppe, Ei und eingelegtem Gemüse, für was ich mich nach wie vor nicht begeistern kann, geht es Richtung Tokyo Messe. Schon sieht man den ersten Unterschied zur amerikanischen E3: Viel weniger Werbung an den Gebäuden der Messe und weniger Lärm. Wie ich danach feststellte, ist die TGS auch nur etwa halb so gross wie die E3. Hauptgrund wird wohl das Fehlen der grossen westlichen Hersteller und Publisher sein, vor allem aus dem PC Bereich. Und wie jedes Jahr zieht es Nintendo vor, der TGS fernzubleiben, um einen Monat später eine eigene kleine Messe auf die Beine zu stellen.

Nachdem wir endlich unsere Pressepässe erhalten hatten, stürzten wir uns in die erste Halle. Da am Freitag nur die Presse und die Game-Industrie zugelassen war, hielt sich das Gerangel in Grenzen.

Als Erstes stachen uns der Sega und Square Enix Stand in die Augen. Letzterer mit zwei Statuen der Helden aus Kingdom Hearts.

Sega hatte, wie auch an der E3, einen grossen Stand, denn für alle Konsolen werden die unterschiedlichsten Spiele entwickelt. Ein Nintendo DS Schild liess mein Puls ansteigen, doch beim genaueren Hingucken wurde ich herbe enttäuscht. Kein Nintendo DS war zu sehen und das gezeigte Spiel, das einfach auf zwei Touchscreens gezeigt wurde, konnte mein Interesse nicht erwecken. Ich weiss heute noch nicht, was genau das Ziel von diesem Spiel ist.

Tokyo Game Show 2004 Bild


Square setzt voll auf die Marke Final Fantasy. Neben einem neuen Kinofilm, der an FF VII anknüpft, wird auch ein Spiel dazu entwickelt. Eigentlich sind es ja zwei, aber eines ist für Mobiltelefone und nur für den japanischen Markt gedacht. Von FF XII gab es einen Trailer zu sehen.

Tokyo Game Show 2004 Bild

Tokyo Game Show 2004
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 04 Apr 2005 @ 16:12
oczko1 Kommentar verfassen