GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Game of Thrones - A Telltale Games Series: Special

  Playstation 4 

Episode 5: A Nest of Vipers

Die vorangegangene Folge von Telltales Game-of-Thrones-Abenteuer hat uns mit gemischten Gefühlen zurückgelassen, und mit dementsprechend in Falten gelegter Stirn setzten wir uns an die fünfte Episode. Glücklicherweise wissen die Mannen von Telltale diese Wogen sofort beim Episodenbeginn wieder zu glätten, indem sie einen spannenden Einstieg bieten, der sich jedoch leider nicht über die komplette Folge halten kann. Das soll jedoch nichts Negatives bedeuten.

So starten wir unmittelbar mit Rodrik, welcher sich, gemeinsam mit Schwester Thalia, in äusserst unangenehmer Gesellschaft befindet. Obwohl Rodrik der unangefochtene Lord von Ironrath sein sollte, demonstriert uns unser ungebetener Besucher mit absolut widerlicher Härte, wie schwach die Position von Haus Forrester mittlerweile geworden ist und was es Freunde und Verbündete kosten kann, für die aufrichtige und sympathische Familie Partei zu ergreifen. Die Tatsache, dass sich in dieser Folge auch endlich klärt, wer innerhalb der eigenen Reihen gegen die Forresters intrigiert, dessen Gründe zu erfahren und die daraus absehbaren Folgen nur zu erahnen, drückt uns sofort aufs Gemüt.

Doch nicht nur Rodrik schwimmen die Felle fort. Auch Mira steht in King's Landing mittlerweile auf recht verlorenem Posten und hat viel Vertrauen am Hofe, insbesondere bei ihrer Herrin Lady Margery, eingebüsst. So bleibt ihr letztendlich kaum eine andere Wahl, als sich auf Abmachungen einzulassen, die bereits von vornherein nicht gut für alle Beteiligten enden können. Alles in allem bleibt ihr Handlungsstrang in dieser Folge jedoch sehr blass und ereignislos.

Game of Thrones - A Telltale Games Series Bild
Ähnlich sieht es bei Gared und seiner Suche nach Hilfe nördlich der Mauer aus. Die einzige Person, die ihn zum Ziel führen kann, will ihm diese verweigern. Die Chance, diese Meinungsverschiedenheit überhaupt auszudiskutieren, bekommt er jedoch nicht, da zu allem Übel eine ganze Horde Wiedergänger auf Gareds Reisegruppe aufmerksam geworden ist und die Suche an sich dem plötzlichen Überlebenskampf weichen muss. Doch auch Gareds Abschnitte wissen inhaltlich und atmosphärisch in dieser Episode kaum zu überzeugen.

In Anbetracht der Tatsache, dass wir hier die vorletzte Episode der ganzen Serie spielen, kommen uns leise Zweifel, wie Telltale Gareds und Miras Handlungsstränge in der letzten Folge noch mit ausreichend Tempo versehen möchte, um deren Existenz auch zu rechtfertigen. Doch auch in der Hinsicht lassen wir uns gerne noch überraschen. Glücklicherweise geht es bei Asher und seiner Begleiterin Beskha um einiges heisser her. Zwar bekommt Asher nicht ganz das, was er sich erhoffte, aber das Söldnerpärchen weiss seinen Handlungsstrang voranzutreiben und eindeutig auf das Serienfinale hinzuarbeiten. Dies endet sogar zum Episoden-Ende darin, dass wir eine der bittersten Entscheidungen im bisherigen Seriengefüge treffen müssen.

Fazit von Jessica Rehse (Xbox One)
Episode 5: A Nest of Vipers zeigt sich mit Stärken und Schwächen und ist im Gesamtschnitt gleichzeitig auch die bisher kürzeste Folge des Seriengefüges. Die wirklich starken Handlungsstränge von Rodrik und Asher wissen dabei die eher schwächeren von Gared und Mira jedoch glücklicherweise weit zu überstrahlen, sodass der Gesamteindruck letztendlich doch sehr positiv ausfällt und wir nach der eher enttäuschenden vierten Episode wirklich gespannt sind, welches Schicksal das Haus Forrester letztendlich ereilen wird. Auch wenn das Fieber in uns nicht mehr ganz so stark lodert, wie noch während des Spielens der Episoden 1 bis 3. Alles in allem hat Folge 5 jedoch ihren Zweck erfüllt, die Handlungsfäden auf dem Weg zum Finale langsam zusammenzuführen.

Game of Thrones - A Telltale Games Series
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Patrick Recknagel am 30 Dez 2015 @ 20:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen