GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Bigben Interactive: PS3-Zubehör Hardware Test

  Playstation 3 

Kauft man sich eine Playstation 3, so hat man das Grundgerüst, um in die virtuelle Welt von High Definition abzutauchen und einige gemütliche Stunden vor dem Fernseher zu verbringen. Leider hat es Sony verpasst, dem Käufer ein HD-Kabel beizulegen und wie wir es von allen Konsolenherstellern gewohnt sind, liegt nur ein einziges Joypad bei. Und genau hier kommt die französische Firma Big Ben Interactive ins Spiel...

BigBen bietet dem Käufer günstige Alternativen zu den teuren Sony-Produkten in Sachen HD-Kabel und Joypads. Ob uns die Ware auch überzeugt hat, die Bilder scharf wurden und die Richtungsänderungen beim Spielen problemlos gingen, diese Fragen soll ein kurzes Testspecial auflösen.

Bigben Interactive Bild
Das Komplettpaket von BigBen für jeden PS3-Besitzer


Controller und Zubehör

Nach dem Auspacken und dem ersten Anfühlen merkt man sofort den Unterschied des vorliegenden Pads gegenüber dem Sony-Original. Erstens ist BigBens Variante aufgrund der 4 AAA-Batterien etwas schwerer, zweitens viel wuchtiger - somit auch besser für grössere Hände geeignet - und drittens wird man den Eindruck der billigeren Verarbeitung nicht los - die Griffe besitzen eine Anti-Rutsch-Beschichtung, welche sich nicht unbedingt edel anfühlt. Entgegen vieler Third-Party-Controllerhersteller hat es BigBen geschafft, die Sixaxis-Technologie mit einem anderen Namen und leicht veränderten Funktionen zu übernehmen, so dass sie nicht mit Sonys Patent in Berührung kommen. Die so genannte 3-axis-Technologie bestand den Test mit Flow und Super Rub-a-Dub mühelos. Man merkt keinen Unterschied zum Original. Hingegen sind die analogen Aktionstasten mit einem weniger sensiblen Druckpunkt ausgestattet und das digitale Pad ist von knapp genügender Qualität. Die Batterien machten im zehnstündigen Spielmarathon nicht schlapp und sollen mehr als zwanzig Stunden durchhalten. Gut ist, dass der Funk-Controller sich nicht nur an der PS3 gebrauchen lässt, sondern sich dank USB-Empfänger auch gut an einem PC benutzen lässt.

Fazit:

Als Zweitpad können wir das Produkt dank massiv günstigerem Preis - bei Amazon beträgt der Preisunterschied 18 Euro - empfehlen. An das grosse Vorbild von Sony kommt BigBen aber nicht heran.



Bigben Interactive Bild
3-axis heissts hier anstatt Sixaxis - ist aber dasselbe


Um den Akku des Originalpads zu laden, benötigt man ein zusätzliches Kabel. Dieses liefert Sony bei jedem Joypad mit, doch leider ist dieses wirklich extrem kurz geraten. Wenn man während des Ladens des Pads eine Runde spielen möchte, gilt es knapp einen Meter vor dem Fernseher zu sitzen. Das günstige Ladekabel von BigBen ist zweieinhalb Meter lang und kann da Abhilfe schaffen. Eine sinnvolle Investition für verärgerte Kunden mit dem wirklich zu kurzen Käbelchen von Sony.



Bigben Interactive Bild
USB heisst das Ladezauberwort!


Wer noch im Besitz einer PS2 mit funktionierenden Pads ist und auf die Sixaxis-Funktion verzichten kann, kann die alten Pads weiter benutzen. Der Gamepad-Converter wird einfach via USB-Kabel mit der PS3 verbunden und dann mit dem PS2-Pad. Die Spieleranzeige (eins bis vier) wird via rotem LED geregelt und der PS-Button befindet sich auf dem Konverter. Ein gutes Tool für Sparfüchse.


Bigben Interactive
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Daniel Amstutz

 
Daniel Amstutz am 22 Mai 2007 @ 21:48
oczko1 Kommentar verfassen