GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

E3 Expo 2006: Reportage zur Sony Pressekonferenz

  Playstation 3 

Das Ende naht, der Controller, die Veröffentlichung

Doch vor dem Ende der Präsentation gibt es noch zwei weitere Spiele zu sehen, deren Reihen ohne jeden Zweifel zu den Highlights einer jeden Konsolengeneration gehören:

Final Fantasy XIII

und

Metal Gear Solid 4

. Beide sehen beeindruckend aus, beide haben eine riesige Fanbasis und beide werden als Zugpferd für die neue Konsole dienen. Eine Beschreibung wird hier jedoch entfallen, denn Worte nutzen hier nicht viel. Schaut euch die verfügbaren Trailer an und staunt selbst. Viel Spass dabei!

E3 Expo 2006 Bild
Auf der Hardwareseite war letztes Jahr vor allen Dingen der

Controller

ein grosses Thema. Das Gerät erinnerte stark an einen sichelförmigen Mond und wurde von vielen sofort als unhandlich beschrieben, obwohl sie das Gerät noch nie in den Händen halten durften. Sony scheint jedoch trotzdem auf die Kritik gehört zu haben, denn als Ken Kutaragi die Bühne betritt und letztendlich das Gerät zeigt, sind alle Illusionen auf einmal wieder genommen. Weg ist das neue Design, verschwunden sind neue und innovative Formen. Das neue Gamepad sieht aus wie? das alte auch! Abgesehen von der Tatsache, dass diesmal kein Kabel dran steckt. Kaum zu glauben, aber man wusste bei der Präsentation nicht, ob das bitterer Ernst oder ein fehlgeschlagener Witz war. Der neue Controller arbeitet kabellos über Bluetooth, was für angenehme Freiheit beim Spielen sorgt. Doch einen wichtigen Grund gibt es noch, warum kein Kabel an dem Gerät steckt: Ganz neu und überraschend haben nun einige Bewegungssensoren ihren Weg in die Hardware gefunden. Simpel ausgedrückt bedeutet das nicht weniger, als dass die Playstation 3 merken kann, ob ihr das Gamepad seitlich dreht, neigt oder nach vorne und hinten kippt. Natürlich stellt das eindeutig eine Innovation dar und Spieler dürfen gespannt sein, was sich daraus alles ergeben wird. Doch irgendwie bleibt auch hier ein bitterer Beigeschmack zurück. Davon war letztes Jahr noch nicht die Rede, doch Nintendo konnte für dieses Konzept viele Lorbeeren einheimsen. Hat Sony sich da etwa was abgeschaut?

E3 Expo 2006 Bild
Zum Glück werden hier nicht nur Reden geschwungen, sondern auch Taten gezeigt. Die eindrucksvollste Demonstration in dem Zusammenhang ist eine Vorführung anhand von Warhawk. Dank der Neigungs- und Kippfunktion kann der Gleiter ohne Probleme gesteuert werden, auch wenn der Anblick der spielenden Person zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig ist. Wieder einmal stellt Sony die Technik zur Verfügung, doch was der Spieler am Ende davon hat, liegt in der Hand der Entwickler. Hoffen wir also das Beste. So ganz ohne Nebenwirkungen ist diese neue Funktion jedoch nicht, denn die Vibrationsfunktion musste leider entfernt werden, da sonst die Sensoren für die Neigung beeinträchtigt würden! Richtig, kein Brummen mehr in den Fingern, kein direktes Feedback bei Treffern. Was wird den Spielern im Endeffekt wichtiger sein? Wird das Prinzip des Gamepad-Neigens angenommen? Warten wir es ab.

Denn spätestens im November werden wir Bescheid wissen. Jawohl, richtig gelesen. Am Ende der Konferenz war Sony endlich bereit, etwas zum Veröffentlichungstermin und dem Preis zu sagen. Machen wir es schnell: In allen Regionen wird die Konsole in zwei Fassungen ausgeliefert. Einmal mit einer 20GB Festplatte und einmal mit einer 60GB Festplatte. Am

11. November 2006

erscheint die PS3 in

Japan

, wobei die 20GB Version 59.800 Yen kosten wird. Der Preis für die 60GB-Variante ist noch offen. Am

17. November 2006

soll das Gerät dann auch nach

Nordamerika

und

Europa

kommen, wobei die Preise in den USA bei 499 und 599 US Dollar liegen werden. In Kanada müssen 549, beziehungsweise 659 kanadische Dollar berappt werden. In Europa liegen die Preise bei 499 und 599 Euro (749 und 899 Schweizer Franken).

E3 Expo 2006
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Benjamin Boerner am 13 Mai 2006 @ 20:54
oczko1 Kommentar verfassen