GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

The Fast and the Furious - Tokyo Drift: Preview

Playstation Portable 
Hersteller: Bandai Namco
Publisher: Bandai Digital Entertainment
Genre: Simulation und Sport: Fun Racer
Vor circa sieben Jahren startete mit dem Streifen The Fast and The Furious eine Tuning-Hysterie, die in der Folgezeit sowohl die Film- als auch die Videospielindustrie zu manchen Produkten anregte. Auf den Konsolen reicht heutzutage das Angebot von der Underground-Serie von Need for Speed über die Take2-Reihe Midnight Club oder die THQ-Serie Juiced bis hin zu einzelnen Ablegern wie Import Tuner Challenge oder Pimp my Ride. Auch für die Playstation Portable haben sich schon einige Tuning-Rennspiele mit Erfolg versucht - ob da die angekündigte Playstation 2-Portierung von The Fast and The Furious mithalten kann, lest ihr in unserem Preview!

Immer geradeaus!

Zu Beginn des Spiels dürft ihr euch gleich hinter einen aufgemotzten Karren klemmen, der leider nicht euch, sondern eurem Kollegen aus der Werkstatt gehört. Dieser will prüfen, ob ihr überhaupt das Zeug zum Rennfahrer habt und lässt sogleich ein kleines Rennen arrangieren. Schon in den ersten Spielminuten fällt auf, dass The Fast and The Furious keine komplett offene Spielwelt bietet, sondern mit kilometerlangen Autobahnen lockt, die aber offen befahrbar sind. An bestimmten Ausfahrten gelangt ihr dabei zum Autohändler oder zur Garage, in welcher ihr euer Gefährt mächtig aufmotzen könnt. Von optischen Verschönerungen bis hin zu Verbesserungen, welche das Fahrverhalten beeinflussen, reicht das breite Spektrum. Ein besonderer Pluspunkt ist dabei, dass alle Fahrzeuge und deren Bauteile lizenziert sind. So bietet euch das Spiel beispielsweise über 250 Bodykits von namhaften Herstellern wie Dodge oder Lexus.

Für die zahlreichen Upgrades braucht ihr natürlich zunächst einiges an Barem, welches ihr euch in den verschiedenen Rennen verdienen könnt. Die Herausforderungen sind meistens so aufgebaut, dass ihr mehrere Konkurrenten nacheinander in einem Einzelrennen ausschalten müsst. Wenn ihr alle gegnerischen Fahrzeuge im Rennen geschlagen habt, steht euch noch ein härterer Bossgegner bevor. Zu Beginn sind die Rennen noch relativ simpel aufgebaut: Ihr müsst schlicht als erster zum Zielort fahren, um zu gewinnen. Im weiteren Spielverlauf kommen neue Spielvarianten hinzu wie das sogenannte "Top Speed Battle" oder "Drift Battle". Im ersten Modus wird dabei die höchste Geschwindigkeit gemessen, welche ihr in einer gegebenen Strecke erreichen könnt. Wer die höchste Geschwindigkeit aufweist, ist der Gewinner - unabhängig davon, wer als erster die Strecke hinter sich hat. Im "Drift Battle" geht es hingegen darum, möglichst viele Stilpunkte durch Drifts zu holen.

Eine andere Variante, um an Kohle zu kommen, besteht darin, gegnerische Fahrzeuge während einer Fahrt per Knopfdruck zu einem Rennen herauszufordern. Sobald das Rennen startet, müsst ihr euch so schnell wie möglich von eurem Konkurrenten distanzieren und mit euren Fahrkünsten für den Unterschied sorgen. Besonders der wertvolle Boost sollte dabei gezielt eingesetzt werden.

The Fast and the Furious - Tokyo Drift
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Can Baris


The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


The-Fast-and-the-Furious---Tokyo-Drift


Can Baris am 03 Mrz 2008 @ 20:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen