GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Chili Con Carnage: Review

  Playstation Portable 

Action-Fans erleben ein erfreuliches Wiedersehen mit Wirbelwind Ramirez Cruz, der nach mehr als einem Jahr Abstinenz nun zurück im Videospielbusiness ist. Unter dem Titel

Chili Con Carnage

feiert der mexikanische Heisssporn seinen Einstand auf der mobilen Playstation und möchte den Fans mehr als eine lieblose Portierung von Total Overdose bieten. Ob der wild um sich schiessende Hombre auch auf der PSP für Spass und Unterhaltung sorgt, lest ihr bei uns!

Neue Geschichte, neue Feinde

Kenner von Total Overdose erinnern sich genau an dessen Hintergrundgeschichte: Ernesto Cruz, Vater von Tommy und Ramirez, arbeitet für die DEA und wird Opfer eines skrupellosen Mordes. Daraufhin versucht Ramirez, auch genannt Ram, den Tod seines Vaters zu rächen. In seinem PSP-Abenteuer erlebt ihr eine etwas andere Geschichte: Zwar wird auch diesmal Ernesto Opfer eines Mordes, doch diesmal steckt eine alte Schachtel namens Mama Virgillo hinter dem Tod des Vaters. Der Galgenhumor, den der Titel versprüht, ist bereits in dieser Anfangssequenz unverkennbar. Mit einem grossen Mähdrescher fährt die verrückte Frau in das Büro des Drogenpolizisten und überfährt diesen kurzerhand. Ram schwört Rache und findet im stets betrunkenen Marco einen treuen Helfer. Seine erste Haltestelle bei der Rachetour ist natürlich die Farm von Mama Virgillo.

Gameplay

Der wohl augenfälligste Unterschied zur PS2-Version ist der Umstand, dass in Chili Con Carnage keine frei begehbare Spielewelt zu finden ist. Stattdessen meistert ihr im Story-Modus eine Mission nach der anderen. Die Missionen finden dabei zwar in grossen Arealen statt, welche aber einen linearen und abgegrenzten Aufbau aufweisen. Am Gameplay hat sich indes nur wenig geändert. Ihr ballert mit Ramirez wild durch die Gegend und versucht mit möglichst viel Stil die angerannten Gringos zur Strecke zu bringen. Damit ihr es auch problemlos mit mehreren Gegnern aufnehmen könnt, segelt Ramirez immer wieder in Zeitlupe durch die Lüfte und ballert wie Vorbild Max Payne die Gegner scharenweise nieder. Doch Ramirez kann noch mehr: Wenn er sicher in der Nähe einer Wand befindet, kann er sich von dieser abstossen und in der Luft ein Rad drehen, wie etwa Neo im Film Matrix. Dies sieht nicht nur sehr cool aus, sondern gibt auch jede Menge Punkte auf euer Konto. Mit diesen Punkten werden wiederum neue Fähigkeiten freigeschaltet.

El Gringo loco!

Doch wie in Total Overdose ist dies noch längst nicht alles: Sieben verschiedene und äusserst abgefahrene Moves gehören zusätzlich zum Repertoire von Ram. So kann sich Ramirez kurzerhand in einen wilden Stier verwandeln und all seine Gegner über den Haufen rennen, oder er packt zwei Gitarrenkoffer aus, in welchen mächtige Gewehre unendlich scheinende Salven abfeuern. Sehr nützlich ist auch der Tornado-Move, bei welchem sich Ram wie ein Wirbelwind in der Luft dreht und dabei seine Maschinenpistolen sprechen lässt. Nach einigen Sekunden liegen alle Schurken, welche in eurer Nähe waren, am Boden. Für weit entfernte und gut bewaffnete Gegner eignet sich der goldene Colt hervorragend. Mit diesem Special-Move könnt ihr alle Gegner mit einem Schuss erledigen, was durchaus praktisch ist. Ihr könnt euch mit dem Special Move auch kleinere Helfer daherzaubern. So leistet euch ein maskierter Wrestler mit einem Baseballschläger erste Hilfe, oder ein Skelett mit einem Sombrero hilft euch mit seinem mächtigen Granatenwerfer aus der Patsche. Der witzigste Special-Move ist jedoch das hochexplosive Kinderspielzeug, welches Ram seinen Gegnern wie eine Granate zuwerfen kann. Ist diese am Boden gelandet, gehen alle Gegner voller Neugier zu dieser Figur, welche in der nächsten Sekunde in die Luft geht.

Chili Con Carnage
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Can Baris

Chili-Con-Carnage


Chili-Con-Carnage


Chili-Con-Carnage


Chili-Con-Carnage


Can Baris am 25 Mrz 2007 @ 20:50
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen