GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

FIFA World Cup 2006: Review

  Playstation Portable 

Pünktlich zum Start der Fussball-Weltmeisterschaft in Deutschland erscheint FIFA Weltmeisterschaft 2006 für die Playstation Portable von EA. Wir haben uns den Titel näher angeschaut und verraten euch im Test der Verkaufsversion, inwiefern sich der neueste Streich aus dem Hause EA vom Vorgänger unterscheidet.

Road to Worldcup

Knapp ein halbes Jahr, nachdem FIFA 06 seinen Weg auf die PSP fand, erscheint nun das passende Produkt zur Weltmeisterschaft. Dank offizieller FIFA-Lizenz sind auch alle originalen Mannschaften inklusive Spieler mit von der Partie. Eine im Detail verbesserte FIFA 06-Engine lässt ein wunderbares WM-Feeling in den virtuellen Stadien aufkommen. Aufsteigende Ballons und umherfliegendes Konfetti stimmen den Fussball-Fan passend auf das kommende Geschehen ein und spätestens wenn die Mannschaften auf dem Platz stehen und die Nationalhymnen eingespielt werden, gibt es nur noch ein Ziel: Den Titel. EA zeigt wiederholt, dass ihre Stärke bei den FIFA-Titeln eindeutig in der Aufmachung beziehungsweise in der Präsentation liegt. Doch reicht das aus, um einen erfolgreichen Titel zu repräsentieren?

Zu Beginn begrüsst den Spieler das offizielle WM-Logo der Weltmeisterschaft, gefolgt von der Aufforderung, ein Profil zu erstellen, in dem alle Einstellungen und Fortschritte gespeichert werden. Nun steht man vor der Qual der Wahl, ob man seiner Mannschaft erst mühsam in der WM-Qualifikation ein Ticket nach Deutschland erarbeiten möchte oder man direkt in die Weltmeisterschaft einsteigt. Abgesehen vom Weltmeisterschaftsmodus gibt es auch den aus FIFA 06 bekannten Modus Herausforderung. Hier werden unter anderem bekannte Spielsituationen geboten, bei denen es am Spieler liegt, einen Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen oder ein Match zu kippen. Als Belohnung gibt es einige Boni, wie neue Bälle, Trikots oder Videos der einzelnen Austragungsstätten der WM.

Auf ins Spiel

Gleich zu Spielbeginn fällt eines direkt ins Auge, nämlich dass dem Spieler hier die gleiche Grafik präsentiert wird wie bei FIFA 06. Lediglich neue Animationen und Menüs wurden spendiert, der Rest ist altbacken. Erfreulich ist jedoch die Tatsache, dass die Kommentatoren endlich mal einen guten Job machen und neben Infos zu den Teams auch passend das Spielgeschehen kommentieren. An der Steuerung hat sich ebenfalls nichts Grossartiges verändert. Noch immer dirigiert man seine Spieler per Analogstick über den Platz und vollführt per Tastendruck Flanken, Pässe und Schüsse. Die Ballphysik wirkt, wie leider auch bei FIFA 06, noch immer alles andere als realistisch. Lange Bälle verspringen immer noch unrealistisch und bei Dribblings klebt das Leder eng am Fuss. Flankenbälle flattern ebenso wenig authentisch in den Strafraum, während knallharte Flachschüsse aus über zwanzig Metern kein Problem für die Stürmer darstellen, selbst wenn sie nicht optimal zum Ball stehen.

FIFA World Cup 2006
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Marco Peters

FIFA-World-Cup-2006


FIFA-World-Cup-2006


FIFA-World-Cup-2006


FIFA-World-Cup-2006


Marco Peters am 05 Jun 2006 @ 17:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen