GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Grand Theft Auto - Chinatown Wars: Review

  Playstation Portable 

Rockstar hat viel gewagt. Ein vollwertiges GTA mit Stadt, Verkehr, Drogenhandel, zahlreichen abgedrehten Missionen und dennoch guter Spielbarkeit auf den Nintendo DS zu portieren klang wie eine unlösbare Aufgabe. Doch die Entwickler haben alle Skeptiker eines Besseren belehrt, haben, wenn es nach Kollege Zante geht, das beste GTA-Spiel aller Zeiten abgeliefert und damit die GBase-Höchstwertung von 10 Punkten kassiert. Trotz solch fulminanter Bewertungen blieb das Spiel aber wie Blei in den Regalen liegen. Ist die Zielgruppe des Nintendo DS nicht die eines GTA-Spiels? Möglich, deswegen kommt Triaden-Ganove Huang Lee mit seinem Handheld-Abenteuer jetzt auch auf die PSP.

Das nennst du 'n Messer?

Da die PSP-Version von Chinatown Wars nur eine Portierung der DS-Fassung ist, bleibt hinsichtlich der Geschichte alles beim Alten. Huang Lee jettet nach Liberty City, um seiner Verwandtschaft das ehrenvolle Schwert seines verstorbenen Vaters zu übergeben. In der Stadt angekommen, wird Huang angeschossen und mitsamt seinem Auto im Fluss versenkt. Keine nette Willkommensparty für den Neuling, aber Huang hat sich schnell befreit und macht sich daran, das Schwert zurück zu erobern.

Für den geneigten Spieler heisst das, eine Gangsterkarriere in bester GTA-Manier zu beginnen. Wie aus früheren Teilen gewohnt, arbeitet ihr euch von Auftraggeber zu Auftraggeber bis ganz nach oben, fahrt dabei meist mehrgleisig und erledigt für eure Bosse kuriose Einsätze und Missionen. Und das Missionsdesign ist fürwahr kreativer und abgedrehter als im grossen Bruder GTA 4. Ihr infiltriert mit einer TV-Reporterin eine Drogenfabrik, stehlt Drogen von einem fahrenden LKW, rammt die Konkurrenten in einem Strassenrennen zu Klump oder müsst mit einem Feuerwehrauto dafür sorgen, dass euer entführter Boss nicht als Pekingente endet - und das waren nur Missionen aus den ersten paar Spielstunden.

Während der Konsolen- und PC-Blockbuster GTA 4 auf eine vergleichsweise ernsthafte Geschichte setzte, kehrt Chinatown Wars mit irren Aufträgen und einer mächtigen Portion Selbstironie zu den Wurzeln zurück. Letztere kommt besonders dann zum Tragen, wenn sich der vermeintlich schlaue Huang Lee mit süffisanten Bemerkungen über die unsinnigen Pläne seiner Bosse lustig macht und dafür nicht selten einen Rüffel kassiert. Leider muss Chinatown Wars in diesen Momenten auf eine Sprachausgabe - immerhin eine Stärke der GTA-Spiele - verzichten. Die Zwischensequenzen, die in comicartigen Standbildern dargestellt werden, allesamt zu vertonen, wäre für die kleine UMD wohl doch etwas zu viel gewesen. Immerhin sind die Untertitel sehr gut ins Deutsche übersetzt worden, wodurch immerhin noch etwas von dem Witz der verbalen Ergüsse beim Spieler ankommt. Insgesamt macht die Erzählweise jedoch nicht sehr viel her, wodurch viele Figuren im wahrsten Wortsinn eher zweidimensional bleiben.

Grand Theft Auto - Chinatown Wars
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Tobias Kuehnlein

Tags:
GTA

Grand-Theft-Auto---Chinatown-Wars


Grand-Theft-Auto---Chinatown-Wars


Grand-Theft-Auto---Chinatown-Wars


Grand-Theft-Auto---Chinatown-Wars


Tobias Kuehnlein am 02 Nov 2009 @ 17:55
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen