GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Juiced - Eliminator: Review

  Playstation Portable 

Voriges Jahr veröffentlichte Juice Games ihr Rennspiel Juiced für die aktuelle Konsolengeneration und für den PC. Der Titel prunkte vor allem mit einem interessanten Karrieremodus und einer Vielzahl von Tuningmöglichkeiten. Ob die nun vor kurzem erschienene PlayStation Portable-Version an diese Tugenden anschliessen kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Lang Lebe der Wettkampf

Am grundlegendem Spielprinzip hat sich so gut wie nichts verändert. Ihr rast wieder durch die fiktive Stadt Angel City und versucht, die acht rivalisierenden Crews zu beeindrucken. Dies geschieht bei Rennen, wo ihr um Geld, aufgemotzte Karren und Respekt fährt. Damit ihr nicht gegen die gleichen Crews wie aus dem Quasi-Vorgänger antreten müsst, haben die Entwickler diese ausgetauscht und sogar neue Stadtviertel samt neuer Strecken auf die UMD gepresst. Damit ihr jedoch als völliger Nobody in dieser harten Stadt Fuss fassen könnt, besorgt ihr euch am Anfang ein schickes Auto und rüstet es gleich mit ein paar Tuningteilen auf.

Danach geht es ab in den recht eintönigen und langweiligen Rennkalender. Hier werden euch Monat für Monat die aktuellen Rennen angezeigt. So könnt ihr nach Belieben zwischen Rundkursen, K.O.-Rennen oder auch Sprints auswählen. Gewinnt ihr Rennen, so bekommt ihr das nötige Kleingeld und den erwünschten Respekt gutgeschrieben. Damit könnt ihr euch dann neue, mächtigere Tuningteile leisten oder einfach das Aussehen eurer Karre verändern. Um an neue Tuningteile zu kommen, müsst ihr einfach ein paar Rennen mit eurem Auto gewinnen. Was etwas nervig ist, ist der Faktor, dass ihr mit jedem neuen Auto die Teile erst wieder freischalten müsst. Habt ihr genug Respektpunkte gesammelt, könnt ihr gegen die acht Crews antreten. So könnt ihr einfach um Geld fahren oder in einem Duell eure geliebte Karre aufs Spiel setzen. Auf diese Art und Weise kommt ihr billig an neue Boliden. Die einzelnen Herausforderungen könnt ihr mit eurem Handy herbeirufen oder die verschiedenen Crew-Anführer melden sich nach bestimmten Ereignissen bei euch.

Der mächtigste gewinnt

Die richtig fette Kohle macht ihr aber erst mit den Wetten. Ihr könnt euch neben den Preisgeldern noch eine schöne Summe dazuverdienen, indem ihr mit euren Widersachern wettet. So könnt ihr aus einem mickrigen Preisgeld schnell eine horrende Summe machen - sehr schön. Damit ihr immer gegen gleichstarke Gegner antreten könnt, integrierten die Entwickler acht Fahrzeugklassen. Am Anfang startet ihr bei der Stufe Acht und durch gezieltes Aufrüsten könnt ihr schnell einen Siebtklässner daraus machen. Danach dürft ihr jedoch nur noch an Klasse Sieben-Rennen teilnehmen und Klasse Acht- Rennen nur noch beobachten. Ein sehr nettes Feature, da ihr wirklich immer nur gegen gleich starke Gegner fahren dürft.

Juiced - Eliminator
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Daniel Hanin

Juiced---Eliminator


Juiced---Eliminator


Juiced---Eliminator


Juiced---Eliminator


Daniel Hanin am 29 Jul 2006 @ 18:47
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen