GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Lumines: Review

  Playstation Portable 

Auf der PSP sind nun schon viele Genres vertreten, doch eines eignet sich für die Hosentasche besonders gut: Knobel- und Puzzlespiele! Mit

Lumines

versucht Q Entertainment gleich den Referenztitel ins PSP-Rennen zu schicken. Ob der Titel begeistern kann oder doch nur als Schlafmittel zu verwenden ist, erfahrt ihr bei uns!



Gameplay

Viele von euch werden sich an den alten Klassiker Tetris erinnern. Dazumal war es das Ziel, vollständige Linien aus verschiedenen Bauklötzen zu erstellen. Wenn eine horizontale Linie vollständig war, wurde sie umgehend ausradiert. Das Spiel wurde dann für verloren erklärt, wenn keine Bauklötze mehr auf dem Bildschirm Platz hatten. Bei Lumines geht es ähnlich zu und her. Mit dem feinen Unterschied, dass sich hier alles um Quadrate dreht. Die Quadrate fallen von oben auf das Spielfeld herab und haben immer zwei verschiedene Farben aufzuweisen. Dabei ist das Quadrat beispielsweise zur Hälfte weiss und zur Hälfte orange, oder es gibt drei weisse Viertel und ein oranges Viertel und so weiter und so sofort. Ziel ist es nun, immer gleichfarbige Quadrate aufzubauen. Sind diese fertig gestellt, erhalten sie eine andere Farbe und werden von einer vertikalen Linie - der so genannten Timeline, welche stets von rechts nach links wandert - ausradiert. Wenn ihr ein Quadrat fertig gestellt habt und es noch nicht von der Timeline ausradiert wurde, habt ihr die Möglichkeit, das Quadrat mit den gleichen Farben zu erweitern. So können ellenlange Kombinationen erstellt werden, vorausgesetzt, ihr seid schnell genug.

Das Spiel bietet vier verschiedene Hauptmodi. Im Einzelspielermodus könnt ihr neue Levels, die in Lumines "Skins" genannt werden, freispielen, in welchen nicht nur der Hintergrund, sondern auch die Musik und die Farbe der Bausteine variiert. Apropos Musik: Der Rhythmus des Liedes, welches gerade gespielt wird, bestimmt die Geschwindigkeit der Timeline. Wird also ein langsames Lied gespielt, ist die Möglichkeit besser, grössere Kombinationen aufzustellen. Wenn jedoch gerade Platzmangel herrscht, ist man über ein schnelles Lied froh, da die aufgestellten Quadrate sofort gelöscht werden. Pro gelöschtes Quadrat erhaltet ihr eine bestimmte Anzahl Punkte, die nachher in den Highscores verewigt werden. Nebst dem Einzelspiel ohne Zeitlimit gibt es auch einen Time-Attack-Modus, in welchem eine möglichst hohe Punktzahl innerhalb einer vorgegebenen Zeit erreicht werden muss.

Ein weiterer Hauptmodus ist der Puzzle-Modus, in welchem der Spieler vorgegebene Figuren mit den Bausteinen nachbauen muss. Dies erfordert besondere Geschicklichkeit und eignet sich sehr gut für zwischendurch, wenn man keine Lust auf eine längere Partie hat.

Multiplayer

Der dritte beziehungsweise vierte Hauptmodus ist der Zweispieler-Modus, wobei der Bildschirm zweigeteilt wird. Die Spielfelder werden dabei von einer Linie geteilt, die sich beim erfolgreichen Spielen in die Richtung des Gegners bewegt. Dadurch bekommt der bessere Spieler mehr Raum für seine Bausteine und dem anderen Spieler geht schnell einmal der Platz aus, so dass das Spiel für ihn bald verloren ist. Die gleiche Prozedur ist auch gegen einen Computergegner möglich, was aber nicht so viel Spass macht, wie wenn man einem humanen Gegner die Luft abschnürt.

Lumines
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Can Baris

Lumines


Lumines


Lumines


Lumines


Can Baris am 09 Sep 2005 @ 18:17
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen