GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mega Man - Powered Up: Review

  Playstation Portable 

Die Serie von Remakes für Sonys PSP will einfach nicht abreissen. Nach Lemmings und "Mega Man: Maverick Hunter X" wurde nun auch das erste Abenteuer des blauen Roboters noch einmal neu aufgelegt. Veröffentlicht wurde dieses erstmals vor rund zwanzig Jahren auf dem NES und zählte zu den wohl anspruchsvollsten Spielen dieser Zeit. Ob der Schwierigkeitsgrad der Neuauflage genauso knackig ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Dass die Entwickler sich beim Remake des allerersten Mega Man-Titels nicht mit ein paar grafischen Verbesserungen zufrieden gegeben haben, merkt man bereits zu Beginn. Schliesslich gibt es nicht umsonst zwei verschiedene Spielmodi, die sich an Neueinsteiger und Serienfans gleichermassen richten. Einer dieser Modi ist der so genannte Old Style-Modus, bei dem die Entwickler lediglich die Optik des Klassikers ein wenig aufpoliert haben. Alles andere ist noch genau so, wie es schon vor rund zwanzig Jahren war. Wie schon damals geht es auch heute noch darum, den völlig verrückten Doktor Wily aufzuhalten, der mit Hilfe seiner Roboterarmee die Weltherrschaft an sich reissen will. Neben der Story, wurden auch der knüppelharte Schwierigkeitsgrad sowie das 4:3-Format beibehalten, was bedeutet, dass an den beiden Seitenrändern des Bildschirms dicke schwarze Balken zu sehen sind.

Jede Menge Neues

Für diejenigen, welche den NES-Klassiker bereits kennen, dürfte der New Style-Modus wesentlich interessanter sein. Neben neuen und längeren Levels erwarten euch hier auch eine Vielzahl frischer Gegner, gegen die ihr euch zur Wehr setzen müsst. Ausserdem gibt es mit Oilman und Timeman zwei neue Endbosse, die alles andere als leicht zu besiegen sind. Umso erfreulicher, dass es im New Style-Modus für jeden Level drei verschiedene Schwierigkeitsgrade gibt. Während auf der leichtesten Stufe selbst Anfänger keine allzu grossen Probleme haben dürften, ist die schwierigste nur echten Mega Man-Veteranen zu empfehlen.

Altbekanntes Spielprinzip

Trotz dieser Neuerungen hat sich am altbekannten Spielprinzip so gut wie gar nichts geändert. In der Rolle von Mega Man kämpft ihr euch durch die insgesamt acht Levels, deren Reihenfolge ihr selbst bestimmen dürft. Das Geschehen seht ihr dabei wie gewohnt ausschliesslich von der Seite. Am Ende eines Levels wartet jeweils ein besonders starker Endboss auf euch, den es mit einer ganz bestimmten Waffe zu besiegen gilt. Habt ihr das geschafft, dürft ihr dessen Wumme von nun an selbst einsetzen. Einziges Problem dabei ist, dass ihr zu Beginn nicht wisst, welcher Endgegner auf welche Waffe besonders empfindlich reagiert, weswegen die Bosskämpfe teilweise ganz schön schwierig sind.

Mega Man - Powered Up
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Tim Richter

Mega-Man---Powered-Up


Mega-Man---Powered-Up


Mega-Man---Powered-Up


Mega-Man---Powered-Up


Tim Richter am 19 Apr 2006 @ 15:26
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen