GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Pocket Racers: Review

  Playstation Portable 

Man könnte meinen, mit Pocket Racer bringt Konami ein weiteres Rennspiel ohne Highlights auf den Markt. Das neueste Raserspiel versucht jedoch, eine mystische Hintergrundgeschichte mit spassigen Rennen zu verbinden. Wir haben uns auf die Suche nach Seelenscherben und -juwelen gemacht, um einen etwas vielseitigeren Eindruck des Rennspiels präsentieren zu können.

Der böse Seelendieb

Ein paar Freunde, alle leidenschaftliche Rennfahrer, werden bei einer Party von einem mysteriösen, uneingeladenen Gast überrascht. Dieser verwandelt die Autos schnell in Miniaturausgaben. Was als lustiges Fest begonnen hat, wird schnell zum Kampf um das eigene Leben beziehungsweise um die eigene Seele. Die Aufgabe unterscheidet sich wenig von der anderer Rennspiele: Gewinnt alle Rennen. Gelingt euch das nicht, ist eure Seele für immer verloren. Ihr dürft aber jede Strecke zuerst ohne Hindernisse fahren, später ist es möglich, mit euren Freunden ein Trainingsrennen zu fahren. Erst dann wird es bitterer Ernst. Schliesst ihr das alles entscheidende Seelenrennen als Sieger ab, gewinnt ihr ein Seelenjuwel und habt diese Strecke abgeschlossen. Werdet ihr nur Zweiter oder Dritter, dürft ihr es nochmal versuchen. Gelingt euch der Sieg auch dann nicht, erhaltet ihr eine Seelenscherbe. Davon könnt ihr pro Rennen zwei verkraften. Falls ihr das Rennen verliert, muss einer eurer Freunde dran glauben. Man könnte eure Kumpels demzufolge eigentlich als Leben bezeichnen, was nicht gerade für die Beziehung untereinander spricht, aber eigentlich eine witzige Idee ist. Die verstorbenen Fahrer sind aber nicht für immer verloren, ihr könnt sie mit gewonnenen Seelenjuwelen wieder in die Welt der Beseelten zurückholen.

Die Rennen finden aber nicht einfach auf irgendeiner Rennbahn statt, sondern im Haus des Gastgebers. So müsst ihr um Gläser und Flaschen steuern, Büchern ausweichen und euren Weg zwischen umgekippten Regalen und Gastanks suchen. Die Power-ups, welche in jedem Rennen verstreut liegen, können euch helfen, einen Sieg zu erreichen. Neben den herkömmlichen Speed-ups stehen euch auch Waffen zur Verfügung, mit welchen ihr euren Gegnern einen Schlag versetzen könnt. Verwandelt sie doch beispielsweise in einen Eisklotz, oder bringt einen Gaskanister neben ihnen zur Explosion. Praktisch ist es, wenn ihr euch immer mit einem neutralisierenden Power-up ausrüstet. Solange ihr geschützt seid, können eure Gegner noch so auf euch einschiessen, zu eurem Glück macht euch das nichts aus.

Pocket Racers
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Judith Maag

Pocket-Racers


Pocket-Racers


Pocket-Racers


Pocket-Racers


Judith Maag am 25 Sep 2006 @ 18:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen