GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Prince of Persia - Revelations: Review

  Playstation Portable 

Letztlich war es nur eine Frage der Zeit, bis der Prinz auch die PlayStation Portable erobern würde. In Prince of Persia: Revelations feiert er sein Debüt auf dem Handheld und zeigt trotz kleinerer Schwächen eine gute Leistung.

Wer von euch die Abenteuer des Prinzen bereits auf dem PC oder einer der Konsolen erlebt hat, dem sei gesagt, dass Revelations im Grunde genommen die Umsetzung des zweiten Teils Warrior Within ist, allerdings mit ein paar zusätzlichen Levels versehen. Wer den Prinzen bislang noch nicht durch seine Abenteuer dirigiert hat, dem sei eine kurze Beschreibung des Spiels ans Herz gelegt: Ihr übernehmt die Kontrolle über einen Prinzen, dessen akrobatisches Bewegungsrepertoire andere Action-Adventure-Helden und -Heldinnen locker in den Schatten stellt. So läuft er an Wänden entlang, springt an ihnen hoch, hüpft elegant über grössere Abgründe, balanciert über Seile oder Holzbohlen und klettert an Felsvorsprüngen und Mauern entlang wie eine geschmeidige Katze. Kurzum: Spielerisch der Tomb Raider-Reihe nicht unähnlich, jedoch bei weitem komplexer. Das eigentliche Spielprinzip unterscheidet sich noch nicht so sehr von den Abenteuern einer Lara Croft. In den verschiedenen Spielumgebungen erkundet ihr eure Umwelt, löst zahlreiche Schalterrätsel oder versucht schlichtweg möglichst unfallfrei von Punkt A nach Punkt B zu gelangen.

Im Gegensatz zu Tante Lara hält der Prinz aber nichts davon, seinen Gegnern vorwiegend aus der Entfernung mit Waffengewalt zu begegnen. Als meisterhafter Schwertkämpfer geht er lieber direkt in die Offensive. Auch in Revelations tretet ihr vielen Widersachern im Nahkampf gegenüber. Dabei könnt ihr neben einzelnen Schwertern oder Säbeln auch Kombinationen aus gefundenen oder eroberten Waffen benutzen. Eure Bewegungsmöglichkeiten sind jedoch sehr unterschiedlich. Bestimmte Aktionen könnt ihr nur ausführen, wenn ihr im einhändigen Stil angreift und andere Manöver wiederum nur im beidhändigen Stil.

Die Möglichkeit, die Umwelt im Kampfgeschehen einbeziehen zu können, lässt euch viele Optionen offen. Ihr könnt euch an Wänden abstossen, über Gegner hinwegspringen und sie in der Luft attackieren, Feinde kurzzeitig wegstossen oder euch um Stangen herumdrehen für einen Rundumangriff. Einige Finishing Moves stehen euch zur Verfügung, um geschwächte Widersacher endgültig zu besiegen. Oftmals geht es dabei sehr blutrünstig zu, denn es ist sogar möglich, Feinde in der Mitte zu zerteilen. Diese besonders spektakulären Manöver werden euch in Zeitlupe dann schmackhaft präsentiert. Da ihr gegen Standardgegner diese Manöver immer wieder einsetzt, langweilen die Zeitlupenaktionen jedoch bei längerem Spielen beträchtlich.

Prince of Persia - Revelations
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Markus Grunow

Tags:
PoP

Prince-of-Persia---Revelations


Prince-of-Persia---Revelations


Prince-of-Persia---Revelations


Prince-of-Persia---Revelations


Markus Grunow am 28 Dez 2005 @ 18:34
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen