GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SNK Arcade Classics Vol. 1: Review

  Playstation Portable 

Wer erinnert sich schon nicht gerne an die guten alten Neo Geo-Zeiten? Funkelnde Texturen und trashige Dialoge sorgten damals für stundenlangen Spielspass. Besonders die Spieleschmiede SNK, welche im Jahre 1978 gegründet wurde, war ein Garant für Softwareperlen. Zum dreissigjährigen Jubiläum soll deshalb die erste Arcade-Compilation, welche insgesamt 16 SNK-Titel umfasst, all jene Retro-Fans beglücken, die auch auf der PSP ihre Kindheitserinnerungen neu erleben möchten.

Die Stars

Die Perlen von SNK Arcade Classic Volume 1 sind ganz klar die beiden Titel

Metal Slug

und

King of Fighters 1994

. Während der erste Teil von Metal Slug mit unwiderstehlicher Action lockt, kämpft ihr in King of Fighters als Vertreter von einem von acht Ländern um die Prügelmeisterschaft. Besonders ist dabei, dass ihr nicht nur einen einzigen Kämpfer steuert, sondern euer Team aus drei Kombattanten besteht, welche nacheinander eingesetzt werden können. Dank der hohen Spielgeschwindigkeit und der intuitiven Steuerung sind in kürzester Zeit lange Kombos möglich. Gemeinsam mit der kultig-bunten 2D-Grafik entsteht dadurch ein stimmiges Arcade-Ambiente.

Die breite Mittelklasse

Nebst diesen zwei herausragenden Titeln bietet die Sammlung eine breite Palette an Spielen, die durchaus Spass bereiten, aber nicht langfristig überzeugen können. Da wären beispielsweise die drei Sportspiele

Super Sidekicks 3 - The Next Glory

,

Baseball Stars 2

und

Neo Turf Masters

. Während ihr in Super Sidekicks 3 die Weltmeisterschaft im Fussball erobern müsst, geht es in Neo Turf Masters um klassischen Golf. In Baseball Stars 2 versucht ihr schliesslich, in einer fiktiven Weltmeisterschaft gegen acht Kontrahenten zu bestehen. Da die technischen Fähigkeiten der damaligen Konsolen ziemlich begrenzt waren, solltet ihr vom Gameplay nicht allzu viel erwarten. Trotzdem gelingt es den Sportspielen, das Meiste aus ihren Möglichkeiten herauszuholen, wodurch für kurzfristigen Spielspass durchaus gesorgt ist.

Ansonsten dominieren vor allem Action- und Prügelspiele das Repertoire der ersten SNK-Sammlung. In

Samurai Showdown

wird mit scharfen Klingen hantiert, wobei die zwölf Spielfiguren stark an die Street Fighter-Konkurrenz erinnern. Weitere durchaus spassige Prügelspiele sind

Art of Fighting

und

Fatal Fury

.

Burning Fight

ist wiederum ein Strassenprügler im Stile von Streets of Rage. Fäuste, Flaschen, Messer und Blei fliegen hier pausenlos durch die Strassen Japans. Erwähnenswert ist, dass ihr in Burning Fight aus drei unterschiedlichen Spielfiguren auswählen könnt, welche fortan in der Wildnis für Recht und Ordnung sorgen soll. Neben zwei Polizisten ist vor allem der Kampfsportler Ryu eine interessante Wahl. In eine ähnliche Kerbe schlägt

Sengoku

, wobei hier nur ein Spielcharakter zur Verfügung steht und das Gameplay deutlich monotoner ausfällt.

Wer von Metal Slug nicht genug hat und weitere Bleispritzen benutzen möchte, wird bei den beiden Titeln

Shock Troopers

und

Last Resort

fündig. Während Shock Troopers ein knallharter 2D-Shooter aus der Vogelperspektive ist, präsentiert sich Last Resort als eleganter Horizontal-Shooter. Was jedoch beide gemeinsam haben, ist ein höllisch schwerer Schwierigkeitsgrad. Doch dank der unendlichen Continues können sich auch Anfänger an diese Spiele wagen.

SNK Arcade Classics Vol. 1
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Can Baris


SNK-Arcade-Classics-Vol.-1


SNK-Arcade-Classics-Vol.-1


SNK-Arcade-Classics-Vol.-1


SNK-Arcade-Classics-Vol.-1


Can Baris am 05 Nov 2008 @ 19:55
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen