GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

SOCOM - U.S. Navy Seals - Fireteam Bravo 2: Review

  Playstation Portable 

Ein paar Wochen sind seit dem Release von Combined Assault erst vergangen, da erscheint auch schon der nächste SOCOM-Titel. Dieses Mal allerdings nicht für die PS2, sondern die PSP. Dabei handelt es sich um den Nachfolger des erfolgreichen Fireteam Bravo, dem ersten SOCOM-Titel für Sonys Handheld. Was sich die Entwickler für den zweiten Teil so alles haben einfallen lassen, erfahrt ihr in unserem Review.

Wie schon in Combined Assault, seid ihr auch bei Fireteam Bravo 2 im fiktiven Staat Adjikistan unterwegs, wo paramilitärische Kräfte derzeit für mächtig Aufruhr sorgen. Ihr schlüpft dabei wieder in die Rolle eines Navy-Seal-Kommandanten, der gemeinsam mit seinem computergesteuerten Kameraden die Situation entschärfen soll. In Fireteam Bravo 2 seid ihr also nicht mit einem Team, sondern immer nur zu zweit unterwegs. Dafür dürft ihr euch euren Begleiter jeweils selbst aussuchen und ihm diverse Befehle erteilen, welche dieser meist unweigerlich ausführt. Dank der gelungenen KI kann er allerdings auch sehr gut auf sich selbst aufpassen, was auch dringend nötig ist. Denn stirbt euer Kamerad, gilt die Mission als gescheitert. Ausserdem sind die Gegner ebenfalls nicht auf den Kopf gefallen. Zwar haben diese ab und zu ein paar kleine Aussetzer, welche sich allerdings durchaus verschmerzen lassen. Nichts auszusetzen gibt es hingegen an der Steuerung, welche sehr komfortabel ausgefallen ist. Positiv zu bemerken ist hier vor allem das gut funktionierende Lock-on-Feature, dank dem ihr nicht manuell zielen müsst, sondern eure Gegner automatisch anvisieren könnt.

Es gibt viel zu tun

Insgesamt vierzehn verschiedene Missionen erwarten euch in Fireteam Bravo 2, die euch durch Berglandschaften, Wüstensiedlungen und Industrieanlagen führen. Hier gibt es so einiges zu tun. So müsst ihr beispielsweise nicht nur Geiseln befreien und feindliche Pläne stehlen, sondern auch schon mal ganze Einrichtungen in die Luft sprengen. Für Abwechslung ist also gesorgt. Schade nur, dass die Aufträge grösstenteils sehr linear ausgefallen sind und es keine alternativen Lösungswege gibt. Dafür habt ihr im Laufe des Spiels immer mal wieder die Wahl zwischen mehreren Missionen. Da ihr schlussendlich allerdings trotzdem alle Aufträge absolviert haben müsst, macht das spielerisch so gut wie keinen Sinn.

Kommandokapital-System

Wie schon bei den Vorgängern, steht taktisches und vor allem lautloses Vorgehen auch bei Fireteam Bravo 2 ganz klar im Vordergrund. Da ihr dafür neuerdings auch mit Punkten belohnt werdet, lohnt sich das nun gleich doppelt. Punkte erhaltet ihr jedoch nicht nur für lautloses Vorgehen, sondern auch für das Retten von Zivilisten sowie das Erledigen sekundärer Missionsziele. Habt ihr genügend Punkte gesammelt, könnt ihr beispielsweise Luftunterstützung oder Informationen zum Aufenthaltsort eurer Feinde anfordern sowie nützliche Waren auf dem Schwarzmarkt kaufen. Ausserdem habt ihr die Möglichkeit, euer Waffenarsenal mit besseren Wummen aufzustocken. Dieses so genannte Kommandokapital-System ist nicht nur sehr motivierend, sondern gibt euch auch jede Menge taktische Freiheiten.

SOCOM - U.S. Navy Seals - Fireteam Bravo 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Tim Richter


SOCOM---U.S.-Navy-Seals---Fireteam-Bravo-2


SOCOM---U.S.-Navy-Seals---Fireteam-Bravo-2


SOCOM---U.S.-Navy-Seals---Fireteam-Bravo-2


SOCOM---U.S.-Navy-Seals---Fireteam-Bravo-2


Tim Richter am 03 Jul 2007 @ 12:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen