GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Sid Meier's Pirates!: Review

  Playstation Portable 

Nachdem das Spiel "Pirates!" bereits erfolgreich auf den PC und die Xbox zurückgekehrt ist, wagt sich die Raubritter-Simulation für zwischendurch auch auf die Konsole für die Hosentasche. Auf der PlayStation Portable sollte das kurzweilige Spielkonzept doch aufgehen, oder ist gar der unheimliche Klabautermann an Bord und ruiniert die Kaperfahrt auf dem Spielspass-Meer?

Mitnichten, liebe Leser, denn die Umsetzung für die PlayStation Portable ist mehr als nur gelungen. Im 17. Jahrhundert müsst ihr als kleiner Junge mit ansehen, wie eure Familie verschleppt wird. Zehn Jahre später ist dann die Zeit der Rache gekommen, als stattlicher Abenteurer jagt ihr euren gemeinen Kapitän per Meuterei von Bord und geht dann auf die Jagd nach den Schurken und heuert wahlweise bei den Engländern, den Holländern, den Franzosen oder den Spaniern an. Die Wahl der Nation hat grundsätzliche Auswirkungen auf die Verhaltensweisen der anderen Länder euch gegenüber, denn es herrscht Krieg zwischen den Parteien. Doch die Wahl braucht nicht besonders gut überlegt sein, da sich die Verhältnisse zwischen den Nationen im Spielverlauf vielfach verschieben und ihr somit auch die Seiten ständig wechselt. Schliesslich seid ihr ein ruchloser Pirat und kein königstreuer Seemann!

Gemütlich ins Gefecht

Auf hoher karibischer See geht es zunächst gemütlich zu. Auf dem herrlich sattblauen Meer lauern jedoch überall Gegner auf euch, die Kanonenkugeln fliegen euch dabei bereits nach wenigen Spielminuten derbe um die Ohren. Egal, ob ihr dabei auf eine euch aktuell feindlich gesonnene Nation trefft oder einem Schmugglerschiff oder einer Handelskogge begegnet, die Seeschlachten laufen prinzipiell alle nach dem gleichen Schema ab. Ihr nähert euch dem feindlichen Schiff und drückt die Angriffstaste. Bereits wenige Augenblicke danach befindet ihr euch im Gefechtsmodus und die donnernden Schiffskanonen eures Gegners begrüssen euch standesgemäss.

Nun heisst es entweder, sich geraume Zeit mit Kanonenkugeln das Leben schwerzumachen und den Feind förmlich abzuschiessen, oder ihr entert kurzerhand das Schiff und kämpft Seebär gegen Seebär auf dem Deck des feindlichen Bootes. Dabei bedient ihr euch unterschiedlicher Angriffsoptionen und treibt den Kapitän eurer Widersacher allmählich in die Enge. Gibt er auf, gehört euch sein Schiff samt der Ladung und auch seine Mannschaft läuft zu euch über, wenn ihr dies wollt. Die Seegefechte sind sehr unterhaltsam, fordern sie doch die Ausnutzung der Meereswinde und somit ein klein wenig taktisches Geschick. Fahrt ihr gegen den Wind, kann euch euer Gegner gemütlich in Fetzen schiessen, während ihr nahezu wehrlos auf den nächsten Windschub hofft.

Sid Meier's Pirates!
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Markus Grunow

Sid-Meiers-Pirates!


Sid-Meiers-Pirates!


Sid-Meiers-Pirates!


Sid-Meiers-Pirates!


Markus Grunow am 05 Apr 2007 @ 19:22
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen